Yahoo deaktiviert Do Not Track

2. Mai 2014 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von:

In einem recht kurzen Beitrag hat Yahoo mitgeteilt die Unterstützung für Do Not Track zu deaktivieren. Man glaube daran, dass das „beste Web“ ein personalisiertes Web ist, außerdem glaube man nicht, dass sich der Standard auf breiter Front übernommen wird. Stattdessen verweist man Nutzer auf das Yahoo Privacy Center, in dem Nutzer die Privatsphäre in Yahoos Diensten regeln können.

Yahoo

Do Not Track (oder auch kurz: DNT), wurde zuerst von Firefox eingesetzt und sendet eine Information an die Webseite, dass man nicht getrackt werden möchte, also auch kein Nutzerprofil über den Besucher erstellt wird. Ist Do Not Track nicht aktiv, könnte Anbieter XYZ wissen, dass ihr einmal Seite A und Seite B mit dem Thema “Musik” angesurft habt – so könntet ihr zum Beispiel auf Seite C dann Werbung mit dieser Thematik angezeigt bekommen. Webseiten sind nicht verpflichtet, auf Do not Track zu reagieren, stattdessen ist das Ganze bislang eine freiwillige Angelegenheit.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25438 Artikel geschrieben.