Xiaomi Mi5X zeigt sich auf ersten Pressebildern

19. Juli 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

In China gibt es neue Smartphones monatlich gefühlt wie Sand am Meer. Ein Hersteller, der besonders bei importierfreudigen Anwendern beliebt ist, bleibt natürlich Xiaomi. Nun sind die ersten Pressebilder des Xiaomi Mi5X da. Das Design weist allerdings keine großen Überraschungen auf und zeigt die verschiedenen Farbvarianten des Geräts: Schwarz, Gold und Roségold. Offiziell vorstellen wird Xiaomi das Mi5X am 26. Juli 2017.

Die Pressebilder stammen direkt aus dem offiziellen Xiaomi Store. sie zeigen also in der Tat das finale Mi5X. Zeitgleich zu diesem neuen Smartphone soll Xiaomi auch MUI9 raushauen – auf dem jüngst von Benni getesteten Xiaomi Mi6 war ja noch MIUI8 vorinstalliert.

Offenbar wird Xiaomi beim Mi5X den Kopfhöreranschluss beibehalten. Außerdem erkennt man kapazitive Tasten unter dem Bildschirm sowie auf der Rückseite einen runden Fingerabdruckscanner und eine Dual-Kamera.

Auch ein Metallgehäuse springt offenbar für das Xiaomi Mi5x raus. Zur Technik schweigt Xiaomi selbst zwar noch, bisherige Leaks deuten aber einen Bildschirm mit 5,5 Zoll Diagonale und 1.920 x 1.080 Bildpunkten an. Im Inneren sollen der SoC Qualcomm Snapdragon 625, 4 GByte RAM und unterschiedliche Speicherkapazitäten stecken. Denkbar ist natürlich auch, dass Xiaomi auch Varianten mit 6 GByte RAM als Alternativen anbietet.

Der Preis des Xiaomi Mi5X beträgt in China umgerechnet etwa 257 Euro. In Deutschland wird das Xiaomi Mi5X wie gehabt zwangsweise nicht auf den Markt kommen, da der Hersteller bei uns nicht aktiv ist. Wer Interesse an dem Smartphone hat, dürfte es aber flott im Angebot diverser Händler aufstöbern.

(via Android Treasure)

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2449 Artikel geschrieben.