Xiaomi: Cloud Messaging Service wird optional

10. August 2014 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von:

Ende Juli 2014 kam die chinesische Firma Xiaomi in die Medien. Die günstigen Geräte, die man sich auch über Dritt-Shops nach Deutschland bestellen kann, sollen angeblich schnüffeln. In einem chinesischen Forum berichtete ein Nutzer davon, dass sein Xiaomi RedMi Note angeblich private Daten abgreife und diese Daten an einen Server in China schicke, der nicht direkt zu Xiaomi gehört, wohl aber in deren IP-Adressbereich liegt.Xiaomi_Mi4_02

In einer Stellungnahme seitens Xiaomi wurde dann klargestellt, dass es sich mitnichten um Schnüffeleien handeln soll, stattdessen fragt unter anderem der im System fest verankerte Messenger häufig nach Updates, da er sich neue Emojis, Smilies und Grußbotschaften vom Server abholt.

Nachdem auch diese Aussagen in Frage gestellt wurden (unter anderem durch einen Beitrag des Software-Herstellers F-Secure), meldet sich nun erneut Hugo Barra zu Wort – vielen sicherlich noch als Android Produkt-Manager in Erinnerung. In einem Beitrag auf Google+ erklärt er noch einmal, was das im System verbaute Cloud Messaging-System eigentlich ist und wie es technisch genau arbeitet.

Nutzer werden anhand von Telefonnummer und IMEI identifiziert, Nachrichten verschlüsselt übertragen und nie länger auf den Servern gespeichert, als nötig. Aufgrund der Medienberichte hat man sich nun bei Xiaomi dazu entschlossen, den Cloud Messenger optional anzubieten. Hierzu wird man OTA eine Aktualisierung zur Verfügung stellen, die die nötigen Vorkehrungen trifft. Neue Nutzer, oder solche, die ihr Gerät auf Werkszustand bringen, müssen den Cloud Messenger wieder von Hand aktivieren, sofern sie diesen nutzen wollen.

Guter Zug, generell bin ich der Meinung, dass möglichst viel optional funktionieren sollte. Bei einer Ersteinrichtung eines Smartphones können gerne zig Sachen abgefragt werden – aber dann habe ich wenigstens eine Information, was eingerichtet wurde und was nicht.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25420 Artikel geschrieben.