Xiaomi bietet GoPro mit Action-Kamera Yi 4K Paroli

17. Mai 2016 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: André Westphal

artikel_xiaomiXiaomi ist zwar in Deutschland gar nicht offiziell aktiv, die Smartphones des chinesischen Herstellers sind hierzulande aber als Importe extrem beliebt. Das gilt auch für Wearables wie das Mi Band 1s. In seinem Heimatland China bietet Xiaomi auch andere Produkte wie Kopfhörer, Power Banks und sogar Luftreinigungsapparate an. Unter dem Banner der Yi Camera kommt nun auch eine neue Action-Kamera hinzu. Damit dürfte Xiaomi GoPro aggressiv unter Druck setzen, zumal die Features der Hero4 Black ähneln bzw. sie sogar in einigen Punkten übertreffen.

So nutzt die Yi 4K als Action-Kamera einen Sensor mit 12 Megapixeln und kann Videos in Ultra HD (3.840 x 2.160 Bildpunkte) aufzeichnen. Zur Bedienung soll ein LCD-Touchscreen an Bord sein. Auch ein Accelerometer, ein Gyroskop und ein Dual-Mikrofon zählen zu den Daten. Wie für Xiaomi üblich beeindruckt aber ganz besonders das Preis- / Leistungsverhältnis: Umgerechnet ca. 220 Euro (noch ohne dt. MwSt.) soll die Yi 4K kosten. Für eine GoPro Hero4 Black wird man dagegen ca. 430 Euro los.

Das Video zeigt bereits erste Eindrücke der Yi 4K Action-Kamera. Xiaomi verspricht zudem auch noch deutlich längere Akkulaufzeiten als bei der Konkurrenz.

Das zweite Video vergleicht den Bildstabilisator der Yi 4K Action-Kamera mit der GoPro Hero4. Wer also nach einer preisgünstigen Action-Kamera sucht und Importen bzw. dem Hersteller Xiaomi nicht abgeneigt ist, könnte sich hier eventuell auf ein spannendes Produkt freuen. Erste Tests müssen aber noch zeigen, ob Xiaomi mit seinen vollmundigen Versprechungen recht behält.

(via NeoWin)


Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1238 Artikel geschrieben.