Xerox reagiert auf Scan-Probleme, die Zahlen auf Dokumenten ändern

7. August 2013 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Gestern berichteten wir über die Xerox-Kopierer, die Zahlen beim Kopieren von Dokumenten unter bestimmten Umständen verändern. Xerox reagierte nun im eigenen Blog auf die Entdeckung.

xerox_logo

Wie von David Kriesel richtig vermutete, kommen die Zahlenänderungen von der JBIG2-Kompressionsmethode. In Kombination mit niedrigen Auflösungseinstellungen kann es zu besagtem Fehlverhalten kommen. Xerox hat eine relativ simple Lösung für das Problem.


Xerox empfioehlt, einfach auf die hohe Kompression der Daten zu verzichten. Mehr ein Workaround als eine Lösung und auch nicht wirklich befriedigend. Versucht man trotzdem die hohe Kompression zu wählen, gibt es immerhin einen Warnhinweis:

The normal quality option produces small file sizes by using advanced compression techniques. Image quality is generally acceptable, however, text quality degradation and character substitution errors may occur with some originals.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Freund von allem was mit Technik zu tun hat und waschechter Appaholiker. Android oder iOS? Egal, Hauptsache es funktioniert. Außerdem zu finden bei Twitter und Google+.

Sascha hat bereits 2912 Artikel geschrieben.


10 Kommentare

Bernd 7. August 2013 um 12:54 Uhr

It’s not a bug, it’s a feature!j

DancingBallmer 7. August 2013 um 13:08 Uhr

Ich war über die schlechte Scanqualität ehrlich gesagt auch sehr verwundert. Ich bin hier leider nicht auf den neuesten Stand, aber was für einen Vorteil hat denn eine höhere Kompression. Ich vermute dadurch können mehr Dokumenten im Speicher gehalten werden und so schneller Mehrfachkopien erstellt werden, weiß es aber wie gesagt leider nicht.

Flo 7. August 2013 um 13:09 Uhr

werden ja auch kaum nen neuen kompressionsalgorythmus dafür schreiben…

de_noogle 7. August 2013 um 13:10 Uhr

Würde zumindest die ein oder andere Verzögerung bei öffentlichen Großbauprojekten erklären.

krr 7. August 2013 um 13:16 Uhr

@DancingBallmer
Hier geht es um kleiner Dokumente beim Scannen.

Das hat somit nichts mit dem Kopieren zu tun. Es sei denn die nutzen die Komprimierten Bilder auch für die Kopie, das wäre allerdings fatal….

Dennis 7. August 2013 um 13:47 Uhr

Ganz großes Kino! Na hoffentlich ist da noch nichts schlimmeres passiert.

wörterbuch 7. August 2013 um 13:47 Uhr

@Sascha Ostermaier: Jetzt vertauscht du auch schon Buchstaben. Der Typ heißt David Kriesel.

Sascha Ostermaier 7. August 2013 um 14:18 Uhr

@wörterbuch: Sorry, da ist mir wohl ein Xerox-JBIG2-Scan unterlaufen. ;-)

DancingBallmer 7. August 2013 um 15:02 Uhr

@Krr

Ah, es geht um das Verkleinern/Vergrößern von Dokumenten. Danke für den Hinweis, das macht Sinn. Jetzt macht auch der Satz bezüglich Auflösungseinstellungen im Text für mich Sinn. Aber ich bin immer noch nicht der ganzen Problematik immer bewusst, worin besteht denn genau hier rder Vorteil einer hohen Kompression?

Lokutus 7. August 2013 um 18:33 Uhr

Deswegen habe ich eine Toshiba e-Studio :-)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.