Xbox One soll Marktanteil in Deutschland weiter wachsen lassen

16. November 2013 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von:

In einem Interview äußerte sich Xbox-Deutschland-Chef Oliver Kaltner zum bevorstehenden Verkaufsstart der Xbox One. Er erklärt auch, wie man sich gegen Hauptkonkurrent Sony behaupten will und vorhat, den Marktanteil in Deutschland weiter zu steigern. Der deutsche Markt ist höher priorisiert als noch zum Verkaufsstart der Xbox 360. Hinter den USA und Großbritannien ist Deutschland mittlerweile auf Platz drei der Lieferkette. Zum Verkaufsstart der Xbox 360 war es noch Platz sechs.

Xbox One

In den letzten zwei Jahren konnte der Marktanteil bei den Spielkonsolen um 10% gesteigert werden. Er liegt aktuell bei 30%. Bis Ende 2014 möchte man einen Marktanteil von 40% erreichen. Oliver Kaltner zeigt sich optimistisch und sieht vor allem die guten Content-Angebote als Vorteil. So habe die Partnerschaft mit Sky für ein Wachstum von 40% gesorgt. Auch exklusive Spiele-Titel, die Integration von Skype und Streaming-Dienste sieht Kaltner als Vorteil. Weitere Content-Partnerschaften sollen demnächst angekündigt werden.

Wenn die Xbox One im Handel erhältlich ist, dürftet Ihr es vermutlich mitbekommen. Für den Xbox One Start in Deutschland wurde das mit Abstand größte Werbe-Budget in der Geschichte der Xbox locker gemacht. Ein zweistelliger Millionen-Betrag ist im Spiel.

Eine Bedrohung durch Tablet- oder Smartphone-Gamer sieht Kaltner übrigens nicht. Im Gegenteil, die Xbox One ist voll in die Geräte- und Service-Strategie von Microsoft eingebettet.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Börse Online |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9390 Artikel geschrieben.