Xbox One SDK geleakt, kommt nun Homebrew auf Microsofts Konsole?

31. Dezember 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Wieder waren selbsternannte Hacker am Werk, wieder hat es Microsoft getroffen. In diesem Fall ging es aber nicht darum, Xbox Live lahmzulegen oder Daten von Nutzern abzugreifen, vielmehr veröffentlichte die Gruppe H4LT das Xbox One SDK, das eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist, sondern nur den größeren Spielestudios zur Verfügung steht. Der Schaden für Microsoft dürfte sich allerdings in Grenzen halten. Bereits seit geraumer Zeit wird angekündigt, dass die XBox One ebenfalls Universal-Apps erhalten wird, folglich wird früher oder später so oder so ein SDK seinen Weg zu Interessierten finden.

XboxOne_SDK

Die jetzige Veröffentlichung bedeutet auch nicht, das jeder direkt Apps und Games auf der Xbox zum Laufen bekommt, will man eine App starten, muss diese weiterhin von einem registrierten Entwickler stammen. Aber das SDK dürfte es fähigen Programmierern ermöglichen, Homebrew, also selbst geschriebene Programme, zu erstellen und weitere Modifikationen an dem Xbox One-System vorzunhemen. Was bisher allerdings fehlt, ist ein entsprechender Exploit, um die Registrierung zu umgehen und eigene Programme auszuführen. Sollte ein solcher entdeckt werden, dürfte das Microsoft nicht allzu sehr freuen, die Xbox One könnte dann wohl recht simpel „geöffnet“ werden.

(Quelle: The Verge)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.