Xbox One: 10 Punkte, die aus Sicht von Microsoft für die Xbox One sprechen

8. November 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Für mich persönlich ist der Entscheidungsdrops noch nicht gelutscht, ich bin noch unschlüssig, ob es überhaupt zeitnah eine neue Konsole für mich geben soll – und wenn ich mir eine NextGen hole, bleibt die Frage immer noch offen: Xbox One oder Sony PlayStation 4. Beide Unternehmen legen sich ins Zeug, buhlen um die Kunden und Microsoft hat heute nicht nur ein 12-minütiges Demovideo zur Benutzung der Xbox One veröffentlicht, sondern gleich 10 Punkte geliefert, die für die NextGen-Konsole aus dem Hause Microsoft sprechen soll. Vorhin gab man übrigens noch die Multimedia-Partner bekannt.

#1 – Die Macht der Stimme

Ein einfaches Stimm-Kommando erweckt nicht nur die Xbox One Konsole zum Leben, sondern auch TV, AV-Receiver und TV-Receiver, da Kinect für Xbox One Infrarotsignale weiterleiten kann. Und mit „Xbox An“ läuft das Spiel da weiter, wo es zuletzt pausierte. Games starten, die beliebtesten Serien schauen und mehr – all das gesteuert von der eigenen Stimme. Mit Bing können Nutzer nach Spielen, Videos, Musik und mehr suchen, einfach per Kommando „Xbox Bing“. Befehlen wie „Xbox, gehe zu Watchever“, „Xbox, gehe zu Forza Motorsport 5“ oder „Xbox, Ton Aus“ gehorcht die Konsole aufs Wort.

#2 – Biometrisches Einloggen

Kinect erkennt auf Wunsch das Gesicht von Spielern und meldet sie automatisch mit ihrem personalisierten Dashboard an. Ihre Lieblingsspiele, -alben, -kontakte oder kürzlich genutzte Apps und mehr können angepinnt werden und bieten Fans all ihre favorisierten Inhalte auf einen Blick. Xbox One erkennt auch mehrere Personen anhand biometrischer Daten und ordnet jedem ein eigenes Dashboard zu.

#3 – Instant Resume und Instant Switching

Mittels Instant Resume erwacht Xbox One innerhalb von Sekunden zum Leben, ganz ohne nervige Wartepausen. Per Instant Switching wechseln Anwender von Spielen zu Videos, zum Internet Explorer und wieder zurück, ebenfalls ohne Ladezeiten und merkliche Verzögerungen. Eine Demonstration des Instant Switching liefert das englischsprachige Video unter:http://news.xbox.com/2013/11/xbox-one-complete-games-entertainment

#4 – Live TV mit Xbox One

Xbox One verarbeitet Signale von Fernseh-Receivern über HDMI-Passthrough und kann innerhalb von Sekunden zwischen TV und Games hin- und herschalten – und das auch ohne Fernbedienung, ganz einfach über Sprach-Kommandos. Endlich keine verpassten Multiplayer-Einladungen mehr, nur weil der Fernseher läuft. Wird der TV-Receiver per HDMI mit der Xbox Konsole verbunden, reicht das Kommando „Xbox, Fernsehen“ um loszulegen.

#5 – Multiplayer-Einladungen beim Fernsehen

Nie wieder ein Multiplayer-Gefecht oder ein aufregendes Rennen verpassen, nur weil gerade wieder die Lieblingsserie läuft. Mit Xbox One verschmelzen TV und Spiele zu einer Einheit. Xbox Fans können ihre bevorzugten Sendungen oder das aktuelle Fußballspiel auf dem Fernseher verfolgen und verpassen trotzdem keine Einladung zu Multiplayer-Partien von Freunden.

image010

#6 – Mit GameDVR und Upload Studio die großartigsten Momente aufnehmen und teilen

Mit GameDVR auf Xbox One können Spieler die besten Momente aufnehmen und per Upload-Studio nach eigenen Vorstellungen anpassen, um sie mit ihren Freunden zu teilen. „Xbox, Aufzeichnen“ reicht, schon nimmt Xbox One das Gameplay auf. Oder Nutzer greifen auf die permanente Aufnahme im Hintergrund zurück, denn Xbox One zeichnet alle Spielinhalte auf und hat immer die letzten fünf Minuten parat. Upload Studio lässt die Aufnahme durch Sprache, Filter oder Skins individualisieren.

image011

#7 – Zwei Dinge gleichzeitig erleben

Xbox One beherrscht Multitasking: Spiele erleben und nebenbei das Fußballspiel verfolgen ist kein Problem. Musik hören und gleichzeitig im Internet surfen? Ebenfalls möglich. Durch die Integration von Machinima stehen Xbox Fans beispielsweise ganz neue Möglichkeiten offen. Mit dem Kommando „Xbox, Andocken Machinima“ wird die App neben dem laufenden Spiel angezeigt und stellt Tipps, Tricks oder Komplettlösungen bereit.

image012

#8 – Skype auf dem Fernseher

Per Skype auf dem Fernseher können sich Nutzer nicht nur mit einem, sondern mit bis zu drei weiteren Freunden verbinden. Kinect folgt ihnen auf Wunsch, wenn sie sich im Raum bewegen oder zoomt automatisch heran oder heraus. Auch während dem Fernsehen, Anschauen von Videos oder dem Spielen können Skype-Gespräche geführt werden. Soll es ohne Ablenkung sein, können Full-HD-Videotelefonate auf dem großen Bildschirm genossen werden.

image013

#9 – OneGuide, der personalisierte Programmführer

OneGuide unterstützt Nutzer beim Auffinden ihrer Lieblingsthemen und -unterhaltung, auch während dem Fernsehen. Per Knopfdruck zeigt OneGuide alle neuen und interessanten Inhalte der Lieblingsapps an, ohne dass diese extra geöffnet werden müssen. Diese App-Channels erscheinen im OneGuide, nachdem sie heruntergeladen und zum ersten Mal geöffnet wurden.

Zu den ersten Anbietern, die auf Xbox One verfügbar sein werden, gehören LOVEFILM, TED und Watchever. Im Laufe der nächsten Wochen und Monate werden weitere Anbieter angekündigt und wie schon bei Xbox 360 monatlich neue Apps veröffentlicht.

image014

#10 – Xbox SmartGlass

Xbox SmartGlass hilft Spielern auch unterwegs immer mit ihren Freunden und der Xbox Community verbunden zu sein, zum Beispiel um ihre Erfolge oder ihren Spielfortschritt zu betrachten. Es ist auch möglich, GameDVR-Clips zu schauen oder Freunden Nachrichten zu schicken. Xbox SmartGlass funktioniert auch als Fernbedienung der Xbox Konsole. Sie erlaubt das Bewegen auf dem Dashboard, das Suchen nach Inhalten oder das Surfen im Internet. Auf Xbox One kann SmartGlass Xbox Fans auch wertvolle Tipps und Hilfen während der Spiele anzeigen und unterstützt bis zu 16 Geräte gleichzeitig. Zudem kann per SmartGlass auch die komplette Xbox Bibliothek durchsucht und neue Inhalte favorisiert werden, so dass diese beim Konsolenstart sofort einsatzbereit sind. Die kostenlose App ist ab dem 22. November für Windows 8, Windows Phone 8, iOS und Android zum Download verfügbar.

Das sind also die Killer-Features, die Microsoft dem Kunden um die Ohren haut. Ob die Xbox One hält, was sie verspricht, wird sich nach deren Veröffentlichung zeigen. Denn dann muss die Konsole ganz ohne Marketing-Blabla beweisen, was sie kann. Und wenn ich in mein Umfeld und in die Stimmen der Kommentatoren hineinhöre, dann geht der Trend eher zur PlayStation 4.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25474 Artikel geschrieben.