Xbox Music für iOS beherrscht endlich Offline-Speicherung

8. Januar 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von:

Ende 2012 machte Microsoft Nägel mit Köpfen und gab den Startschuss für den eigenen Musikdienst, Xbox Music. Für Benutzer heißt dies: wie auch bei vielen anderen Diensten gibt es Zugriff auf Millionen Songs via Web, Smartphone, Tablet oder Rechner. Wer unbegrenzten und Offline-Zugriff auf die Songs möchte, der ist mit dem Xbox Music Pass dabei. Preislich liegt man auf dem Niveau anderer Dienste, für 9,99 Euro ist man dabei. Keine Werbung, Offline-Zugriff und mittels dem Xbox Music Pass ist auch der Zugriff auf circa 70.000 Musikvideos  möglich.

Microsoft Groove
Microsoft Groove
Preis: Kostenlos
  • Microsoft Groove Screenshot
  • Microsoft Groove Screenshot
  • Microsoft Groove Screenshot
  • Microsoft Groove Screenshot
  • Microsoft Groove Screenshot

Neben dem Streaming und dem Offline-Zugriff ist es auch weiterhin möglich, Musik ganz altmodisch zu kaufen. Hatten andere Dienste auf der iOS-Plattform schon lange den Vorteil, ihre Songs auch offline speichern zu können, so mussten Abonnenten von Xbox Music bislang auf diese Möglichkeit verzichten. Und mal ehrlich – für welchen Musikdienst zahlt man denn gerne, wenn man die Tracks nicht einmal offline mobil hören kann? Aber – Microsoft war fleißig und hat nun ein Update für iOS in die freie Wildbahn entlassen. Das heißt für zahlende Kunden des Dienstes: Musik kann auch offline gespeichert und damit gehört werden. Ab sofort im Apple App Store eures Vertrauens.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25453 Artikel geschrieben.