Xbox Live: Microsoft gibt fast eine Million verwaiste Gamertags wieder frei

17. Mai 2016 Kategorie: Games, geschrieben von: Oliver Pifferi

artikel_xboxoneFür die einen ist es ein weiteres Online-Profil, für die einen eine ID, die Zocker unter uns kennen es überwiegend unter dem Namen „Gamertag“: So oder so stellt der Begriff einen Spitznamen für Spieler dar, um sich auf der favorisierten Plattform entsprechend zu präsentieren und einen gewissen Wiedererkennungswert zu erlangen. Xbox-Spieler dürfen jetzt aufhorchen, sofern sie bisher ihr Wunsch-Gamertag noch nicht auswählen konnten – beispielsweise, weil es eben schon belegt war. Genau das könnte sich ändern, naht doch ein Gamertag-Frühjahrsputz im Hause Microsoft.

Wie Microsoft auf xbox.com bekanntgegeben hat, wird man ab dem morgige 18. Mai damit anfangen, ein wenig aufzuräumen und ca. eine Million verwaister Gamertags wieder in die Wildnis entlassen. Soll heissen: Habt Ihr aufgrund bereits vergebener Kontennamen Euren Wunschnamen nicht erhalten können und diesen beispielsweise durch eine Zahlenkombination dahinter ergänzt, so könntet Ihr ab morgen einmal Ausschau halten, ob genau dieser originale Wunschname bald wieder frei ist.

Der Haken an der Geschichte: Nicht jeder kommt in den Genuss und die Möglichkeit, hier sein Glück versuchen zu dürfen: Nur zahlende Xbox Live Gold-Mitglieder, die mindestens ein Jahr lang aktiv ihre monatlichen Gebühren abgedrückt haben, dürfen darauf hoffen, sich ein anderes, bisher noch vergebenes Gamertag sichern zu können. Microsoft stellt hier natürlich keine Liste auf, aber sowohl Echtnamen als auch Namen aus Kategorien wie unter anderem Essen, Reisen, Mathematik und Tierwelt sollen wieder verfügbar sein – versucht also ruhig mal Euer Glück!

Xbox_Change_Gamertag

Panik schieben muss indes niemand, die knappe Million an Gamertags stammt noch aus der Xbox-Ära vor 2011 und enthält Konten, die nicht auf die Xbox 360 migriert worden waren: Die Wahrscheinlichkeit, dass hier aktive Konten angegangen werden, tendiert eben wegen der Bedingung, ein aktuell zahlendes Xbox Live Gold-Mitglied sein zu müssen, nahezu gen Null.

Zugang zum Ändern Eures Namens findet Ihr übrigens via xbox.com, der Xbox-App auf Windows 10 sowie der Xbox One, Xbox 360-User können das nicht direkt aufrufen. Selbstredend hat auch die Änderung des Gamertags keinen Einfluss auf bisher erreichte Auszeichnungen, Euren Gamer-Score oder die Freundesliste. Übrigens bin ich da relativ genügsam – mein Gamertag wird wohl nach wie vor „Ollipedia“ heissen und wer weiss, vielleicht sieht man sich ja mal online?


Über den Autor: Oliver Pifferi

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und XING. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Oliver hat bereits 431 Artikel geschrieben.