Xbox 360 verkauft sich im November besser als die Wii U

7. Dezember 2012 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Casi

Bevor im nächsten Jahr der Konsolenmarkt vermutlich komplett umgekrempelt wird – eine neue Xbox und eine neue Playstation dürften ins Haus stehen – müssen wir uns für dieses Weihnachtsfest noch mit dem begnügen, was schon eine Weile am Start ist. Das klappt mit den Verkäufen bei der Xbox 360 von Microsoft derzeit wesentlich besser als bei Konkurrent Sony mit der Playstation 3. Lediglich Nintendo muckt auf und hat schon jetzt wieder einen Nachfolger für seine Wii parat mit der Wii U. Die Zahlen-Künstler von NPD haben jetzt verlauten lassen, dass diese neue Konsole aber nicht mit den Verkäufen der betagten Xbox 360 mithalten könne.

Laut NPD Group hat Nintendo im letzten Monat etwa 1.7 Millionen Geräte an den Mann bringen können. Dazu gehören auch die ersten Wii U-Exemplare, neben DS, Wii und 3DS. Etwa 425.000 davon entfallen auf die nagelneue Wii U. Allerdings muss man hier auch dazu sagen, dass der Startschuss erst Mitte des Monats fiel, demnach haben wir also kein wirkliches Bild, welche Verkäufe über den ganzen Monat erzielt würden.

Natürlich haben die Jungs auch Zahlen für den Microsoft-Konkurrenten parat: 1.26 Millionen mal ging die Xbox im November allein über die Ladentheken des Planeten und somit bleibt es weiter die derzeit meistverkaufte Konsole. Wenn man jetzt die Nintendo-Zahl überschlägt, darf man wohl davon ausgehen, dass auch eine Verfügbarkeit ab dem Monatsanfang nicht dafür gesorgt hätte, dass die Wii U sich diese Krone geschnappt hätte. Ob das nun ein Mangel an Verfügbarkeit zum Start war, ob das Prinzip der neuen Konsole noch nicht so ganz bis zu allen potentiellen Käufern durchgedrungen ist, oder ob einfach die Xbox 360 nach wie vor einfach angesagter ist – unter dem Strich unerheblich. Schauen wir im Januar halt noch einmal auf die Zahlen, dann erhalten wir ein weniger verzerrtes Bild. Vorab frage ich aber noch in die Runde: wie sieht es mit eurem Interesse an der Wii U aus?

Quelle: CNET

Update Carsten Knobloch, 18:00 Uhr. Ich habe eben mit Menschen aus dem Nintendo-nahen Umfeld telefoniert. Die Zahlen sind maximal für die USA aussagekräftig und auf keinen Fall offiziell, da es von Nintendo keine Zahlen gibt. Diese wolle man im neuen Jahr veröffentlichen.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Casi

Bloggen, Depeche Mode, Simpsons, Schalke 04 - Hashtags meines Lebens ;) Blogge auch bei Mobilegeeks.de und zweipunktnull.org Ihr findet mich bei Twitter, Google+ und Facebook.

Carsten hat bereits 610 Artikel geschrieben.