XBMC für Android: die ersten Versionen sind da

13. August 2012 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

Das XBMC nimmt immer mehr Plattformen ein – sodass der ehemalige Name Xbox Media Center zurecht in XBMC Media Center geändert wurde. Doch Namen sind bekanntlich Schall und Rauch und so findet man das XBMC auf vielen Plattformen vor, darunter auch Android. Mitte Juli hatte man Android als zukünftige Plattform angepeilt. Man hatte bereits zu diesem Zeitpunkt den Quellcode veröffentlicht. So kann das System, welches sich nicht vom großen Bruder auf dem Desktop unterscheiden soll, auf Tablet, Smartphone und Settop-Box laufen (und natürlich auch auf anderen Android-Geräten).

Mittlerweile gibt es die ersten Nightly-Version, die der Ausprobierfreudige auf sein Smartphone oder sein Tablet werfen kann. Auch ich habe mir mal XBMC für Android kurz angeschaut und auf mein Nexus 7 Tablet geworfen. Dass es eine Nightly ist, ist kaum zu bestreiten, dennoch kann man schön sehen, wohin die Reise geht. Das XBMC für Android lässt sich gut bedienen und versteht sich schon jetzt gut mit Netzstreams und Co.

Ich habe es mir nicht nehmen lassen, euch einen kurzen Eindruck in Form von Screenshots zu geben. Über den Startbildschirm richtet ihr initial erst einmal eure Quellen ein. Dies können lokale, oder aber auch entfernte Medien sein. Hier einmal die Auswahl meiner Synology Diskstation:

Hier einmal die Übersicht über die verfügbaren Quellen:

Die Auswahl eines Films (jaja, Dr. Snuggles ;))

Auswahl Musik mit Player:

Musikplayer auf der Startseite:

Auswahl von Addons. Diese Addons erweitern das XBMC, sodass sich verschiedene Streams und Anbieter wie Grooveshark und Co einbinden lassen:

Wie gesagt: es handelt sich um erste Nightlys, die natürlich mit Fehlern behaftet sein können. Dennoch sind sie gut für einen ersten Blick auf das kommende XBMC-System für Android. Vielleicht gar nicht mal so unspannend in Zeiten, wo wir unsere Tablets mittels HDMI an den TV anklemmen können und somit ein Gerät als Player für alles mögliche haben. Bei Lust & Laune werft ruhig einmal einen Blick in den Thread bei den XDA-Developers und besorgt euch das gute Stück Software. Kompatible Geräte und eine FAQ findet sich hier. (via)

 


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch den HP Konfigurator an, welcher auf einer separaten Unterseite geschaltet wurde: HP Konfigurator. Außerdem haben wir noch Informationen über das HP ElitePad 1000 G2 und dieses verlosen wir auch!

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17901 Artikel geschrieben.