XBian: Schlanker Fork auf Kodi 17-Basis ist da

28. Januar 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von:

Open Source bedeutet, dass jeder sich so ein Projekt schnappen, forken und anpassen kann. Auch das beliebte Mediencenter Kodi ist Open Source. Obwohl für viele ab Werk passend, gibt es noch Forks oder spezielle Anpassungen für diverse Plattformen. So gibt es beispielsweise Kodi für den Apple TV angepasst als MrMC. Ein Fork auf einer anderen Plattform ist XBian. Dieser soll nicht nur anpassbar, sondern auch klein sein. Die Standard-Installation passt auf eine 2 GB große SD-Karte, dazu wird besonders schonend mit CPU und Arbeitsspeicher umgegangen.

Auf kleineren Geräten, beispielsweise  Raspberry Pi, CuBox-i oder Hummingboard unterstützt man nicht nur das automatische Verbinden von USB-Laufwerken, auch AFP, NFS, AirPlay, CEC, Lirc und PVR stehen auf der Featureliste. Jetzt, da Kodi 17 (Codename Krypton) auf die Zielgerade abbiegt, hat man auch XBian entsprechend angepasst und erste Builds veröffentlicht. Nutzer, die die Vorversion schon einmal als Release Candidate testen wollen, können diese über das Staging Repo bereits installieren. Solltet ihr XBian ausprobieren wollen, so findet ihr hier eine Hilfe zum Einstieg.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.