Wunderlist – Embedded Listen-Funktion auf Webseiten aktuell nicht nutzbar

14. September 2015 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von:

artikel_wunderlistWunderlist ist ja bekanntlich im Blog-Team das Tool zur Verteilung von Aufgaben. Die App ist höchstfunktional, plattformübergreifend und bietet eine ganze Palette an Extra-Funktionen. Doch Wunderlist hat leider häufig ein Riesenproblem, wenn es um die Synchronisation von Tasks zwischen Geräten und vor allem bei geteilten Listen geht. Auch nach der Übernahme von Microsoft stößt man bei Wunderlist immer wieder auf Probleme. Jetzt hat es offenbar die Funktion zur Einbindung öffentlicher Listen in Webseiten niedergelegt – eigentlich eine der am meisten gehypten Funktionen von Wunderlist.

Die Funktion dient eben dazu, mit der Öffentlichkeit verschiedene Listen zu teilen, beispielsweise wenn man eine Reiseplanung via Wunderlist abwickelt und seinen Webseitenbesuchern die gesehenen Wahrzeichen präsentieren möchte. Wir nutzten die Funktion insbesondere, um unseren Transparenz-Bereich mit aktuellen Testgeräten im Blog zu füttern. So kann jeder sehen, welche Geräte wir aktuell für unsere alltäglichen Testsituationen nutzen.

Tja, nur leider ist diese Funktion aktuell etwas zerrupft und auch nur bedingt funktional. Besucht man die entsprechende „Discover“-Seite von Wunderlist, so wird man dort mit einem freundlichen 404-Fehler empfangen. Es sieht so aus, als würde Wunderlist aktuell mit vielen Problemen kämpfen und wir hoffen, dass die Probleme bald behoben werden.

Wunderlist


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.