WTF-Kickstarter-Projekt: RoboRoach, die lebendige Bluetooth-Küchenschabe

11. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Es gibt Dinge auf dieser Welt, die muss man nicht verstehen. Das RoboRoach Kickstarter-Projekt ist eines davon. Echte lebendige Küchenschaben lassen sich mit einem kleinen Technikrucksack per Bluetooth auf dem Smartphone fernsteuern. Das ist nicht nur abgefahren, sondern auch sehr fragwürdig.

Technisches Wunderwerk oder einfach Tierquälerei? Kann man gespalten sehen. Im Normalfall wird eine Küchenschabe zerquetscht, wenn sie zu Hause entdeckt wird. Als RoboRoach kannn sie jedoch als Haustier gehalten werden udn hat vermutlich eine längere Lebenserwartung. Wir wissen nicht, ob das Projekt tatsächlich ernst gemeint ist. Wer einen Bausatz möchte (Schabe nicht enthalten), kann diesen für 100 Dollar bestellen.

10.000 Dollar sind das Ziel der Kampagne. Bedenkt man, dass noch 29 Tage Zeit sind, sieht es gut aus, das Ziel zu erreichen. Eigentlich erschreckend, oder? Würdet Ihr ein Tier (egal ob Insekt oder nicht) mit dem Smartphone fernsteuern? Gibt es nicht Grenzen im Umgang mit Technik? Das gesamte Projekt findet Ihr direkt bei Kickstarter.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: AndroidPolice |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9400 Artikel geschrieben.