Write Space: Texteditor für Chrome – mehr nicht

5. Januar 2012 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Nicht alle von uns sind Blogger, weswegen auch nicht jeder WordPress zur Hand hat. Und manchmal möchte man einfach im Browser, den man vielleicht nur in portabler Form dabei hat, etwas in Ruhe schreiben. Klar, kann man in zig Varianten machen, im Texteditor in Microsofts Online Docs oder bei Google Docs. Möglichkeiten gibt es viele und Write Space ist eine von ihnen. Schriftart und Farbe lassen sich nach eigenen Vorlieben einstellen, wer den schwarzen Hintergrund nicht mag, der kann auch diesen ändern.

Was passiert, wenn der Browser abstürzt? Keine Sorge, Write Space speichert zwischen, selbst wenn der Tab geschlossen ist, kann man den Text durch erneutes Öffnen von WriteSpace wieder zugänglich machen. Rechtschreibprüfung? Ist auch dabei. Auch gibt es Einstellungsmöglichkeiten, wie viel Abstand der Text haben soll. Einfach und gut.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.