WordPress für Android mit großem Facelift

17. April 2013 Kategorie: Android, WordPress, geschrieben von: caschy

Die WordPress-App für Android ist eben in einer frischen Version2.3 veröffentlicht worden. Das erste was auffällt, ist natürlich die Optik, hier hat man sich am Holo-Design orientiert und zum Beispiel eine Action Bar realisiert.

wordpress-for-android-version-2-3-action-bar-on-nexus-7

Das alte Dashboard hat man nun durch einen Menu Drawer ersetzt, damit man schneller durch die App navigieren kann.

wordpress-com-news-wordpress-for-android-ui-updateWeitere Neuerungen, die über die Optik hinausgehen? Euer Blog lässt sich in der App mittels “View Site” betrachten, ebenfalls lässt sich der WP-Admin bei WordPress.com-Blogs in der App laden. Der integrierte Reader soll schneller sein und der Editor hat eine anpassbare Größe, was das Verfassen vereinfachen sollte. Schaut optisch gut aus, wie es sich anfühlt, muss ich aber in Ruhe ausprobieren.

Download @
Google Play
Entwickler: Automattic, Inc
Preis: Kostenlos

Danke Sergej!

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16472 Artikel geschrieben.


6 Kommentare

ErklärBär 18. April 2013 um 00:06 Uhr

Und da dachte ich mir, holst dir mal ein Update … läuft!
Sprücheklopferei beiseite, find die einschiebbare Sidebar richtig gut. Bilde mir ein, die App lädt auch schneller und läuft insgesamt runder.

Speedy 18. April 2013 um 05:40 Uhr

So dürfen sie auch gerne das normale Admin gestalten. Mp6 geht ja doch in eine andere Richtung, wenn auch in eine bessere.

Sebastian 18. April 2013 um 13:19 Uhr

Wurde Zeit, die alte App war schon echt die die Jahre gekommen. Zieh mir gleich nen Update.

Jens 24. April 2013 um 10:23 Uhr

Vielen Dank für die Info. Hat mich daran erinnert das ich grundsätzlich diese App jetzt einmal herunterladen muss. Das wollte ich nämlich schon lange tun.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.