WordPress.com: Neues Interface und eine Mac-App

23. November 2015 Kategorie: Apple, WordPress, geschrieben von: caschy

artikel_wordpressWordPress kennen wir wahrscheinlich auf zwei Arten: Einmal als selbst zu hostende Lösung, die einen Großteil des Netzes antreibt – und einmal als kostenlose oder kostenpflichtige Variante, die man unter WordPress.com findet. Diese Seite hat man einem Relaunch unterzogen (schon länger im Rollout, seit heute offiziell), zudem findet man nun auch aktiv das neue Backend vor, in dem man seine Beiträge verfassen kann. Definitiv schick, flott und praktisch – denn das Ganze kann auch zum Managen von mehreren Seiten unter einer Haube genutzt werden. Dieses wird dann über Jetpack realisiert und funktioniert auch für selbst gehostete als auch für WordPress.com-Blogs.

Wie das Ganze technisch gelöst ist, kann hier nachgelesen werden. Dort findet man auch die Mac-App, die den WordPress-Editor als App zu euch bringt. Die App selber ist Open Source und ist wahrscheinlich nicht ganz so nützlich für euch, bildet sie doch lediglich das ab, was man auch im Editor zu sehen bekommt – nebst Benachrichtigungen. Wer jetzt den ganzen Spaß über Jetpack für seine Blogs aktivieren möchte, der sollte Folgendes bedenken: eine etwaige Zwei-Faktor-Authentifizierung in eurem WordPress-Blog wird dadurch ausgehebelt.

01-writing-with-dock

Habe ich nämlich Zugriff auf den WordPress.com-Account eines Nutzers, der ein verbundenes, aber selbst gehostetes Blog nutzt, dann kann ich über das Backend von WordPress nicht nur Artikel schreiben oder verändern, ich kann auch Plugins de- oder aktivieren – und da ist es egal, ob das Blog des Nutzers mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung versehen ist, wie sie beispielsweise durch ein Plugin von Sergej Müller realisiert wird. Deshalb Zwei -Faktor-Authentifizierung aktivieren – auch auf WordPress.com.


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23565 Artikel geschrieben.