WordPress Bilder bei Picasa Web hochladen: Picasa Upload

14. September 2011 Kategorie: WordPress, geschrieben von: caschy

Kleiner Tipp für die Blogger unter euch, die aus irgendwelchen Gründen Artikelbilder nicht auf eigenem Space, sondern bei Picasa hosten wollen: Picasa Upload. Dieses Plugin erlaubt euch den Upload der Bilder direkt aus dem WordPress-Dashboard. Wie das ganze technisch funktioniert, kann der geneigte Blogger direkt bei Pascal nachlesen, da gibt es dann auch das Plugin.

picasa-upload-bild-und-album-auswaehlen


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17032 Artikel geschrieben.


3 Kommentare

Volker 14. September 2011 um 11:22 Uhr

Ich mach mir da ja Sorgen wann die Datenschützer was dagegen haben werden. Verlinkte Bilder bedeuten ja auch Infos an andere und Picasaweb ist nun mal genau so eine US Firma wie Facebook.

Wären die Datenschützer konsequent, würden sie Überweisungen auch verbieten, schließlich hat die EU zugestimmt alle SWIFT Daten mit den USA zu teilen :(
Natürlich erst nachdem SWIFT sein Rechenzentrum in den USA aus Datenschutzgründen geschlossen hat …

Susi 14. September 2011 um 21:39 Uhr

Danke für den Tipp. Ich werde mir das Plugin mal anschauen da ich nicht endlos Speicher auf meinen Webserver habe. Da kommt schon was zusammen. Aber gewisse Hemmungen die Bilder auszulagern habe ich schon.

Eike 14. September 2011 um 23:21 Uhr

Danke für den Tip, gleich mal anschauen :-)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.