WordPress: Beiträge und Kommentare bewerten

7. Januar 2010 Kategorie: Internet, Privates, WordPress, geschrieben von:

In den vergangenen Jahren haben sich unzählige mehr oder weniger nützliche Beiträge angesammelt. Diese Beiträge wurden auch mehr oder weniger sinnvoll kommentiert und so spielte ich schon oft mit irgendwelchen Plugins zum Bewerten von Kommentaren und Beiträgen rum. Mir ging es dabei weniger um die Kenntlichmachung blödsinniger Kommentare, sondern um das Zeigen der nützlichen. Davon gibt es eine ganze Menge unter den bisher fast 67.000 Kommentaren. Ich finde es richtig klasse, dass sich „da unten“ also unter Beiträgen wie diesem eine richtige Community von jung bis alt gebildet hat, die sich bei Problemen regelmäßig hilft. Von hier aus also erst einmal vielen Dank an die fleißigen Kommentatoren.

Im ersten Screenshot seht ihr den Bewertungsmechanismus für die Beiträge. Er ist nur in der Einzelansicht sichtbar, nicht auf der Hauptseite des Blogs. Die Funktion sollte klar sein: 1 Stern = so lala, 5 Sterne = toller (oder nützlicher) Beitrag. Ich muss mal schauen, vielleicht kann man aus den Ergebnissen ja einmal im Monat eine Liste mit euren 10 Beiträgen machen, die am besten bewertet wurde. We will see. Auf ein Sternchen klicken ist auf jeden Fall eine geringe (Hemm-) Schwelle als einen Kommentar zu hinterlassen.

Zu den Kommentar-Bewertungen. Es kann nicht schlecht bewertet werden. Wenn du den Kommentar eines Kommentators nützlich fandest, dann gib ihm einfach den „Daumen hoch“:

Hat ein Kommentar fünf gute Bewertungen, so bekommt dieser eine farbliche Markierung. Die sieht nicht schön aus, macht den Kommentar aber unübersehbar:

Mal sehen, man kann wohl die besten Kommentare anzeigen lassen und auswerten. Vielleicht kann man da auch mal etwas veröffentlichen oder so.

Die eingesetzten Plugins für WordPress:

Es gibt einen ganzen Haufen von Plugins mit denen ihr bewerten könnt. Ich selber habe mich für folgende entschieden:

WP-Post Rating für die einzelnen Beiträge. Ob Sternchen oder andere bunte Bilder – könnt ihr alles easy einstellen.

Die Kommentarbewertung ließ sich mittels Comment Rating realisieren. Auch dieses Plugin bringt einen ganzen Schwung von Einstellungsmöglichkeiten mit. Wer will kann auch schlechte Bewertungen von Kommentaren freigeben.

Vielleicht findet es ja jemand von euch nützlich und baut es in das eigene Blog ein. Ich selber finde so etwas klasse – manchmal lese ich viel, habe vielleicht auch keinen eigentlichen Grund zu kommentieren und möchte einfach Danke für einen Beitrag sagen – dann kann man auch schnell ein Sternchen vergeben 🙂


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25481 Artikel geschrieben.