WordPress Backup

27. November 2010 Kategorie: Backup & Security, WordPress, geschrieben von: caschy

Natürlich kann man sein WordPress Blog von Hand sichern oder irgendwelche Scripte basteln. Von Haus aus ist der Mensch (also ich auch) faul und greift auf vorgefertigte Lösungen zurück. So gibt es zum Beispiel für das komplette WordPress Backup das Plugin wp Time Machine. Dieses sichert alle Dateien nebst der Datenbank auf euren Webspace, alternativ könnt ihr diese Dateien sogar automatisch in eure Dropbox schicken. Zu wp Time Machine kann ich allerdings nichts sagen: ich nutze es zur Zeit nicht.

Stattdessen nutze ich das Plugin Updraft, welches auch meine Dateien und die Datenbank sichert. Das Plugin hat eine Backup- und eine Importfunktion. Backups können manuell oder automatisiert vonstatten gehen. Backups lassen sich auf frei wählbaren FTPs oder Amazons S3-Service sichern. E-Mail wäre auch eine Funktion, halte ich aber für wenig sinnvoll.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22902 Artikel geschrieben.