WordPress 2.0 für Android: endlich taugt es was

20. Dezember 2011 Kategorie: Android, WordPress, geschrieben von: caschy

Na also. Bisher war mobiles Bloggen für mich undenkbar. Zwar hatte ich mal unter dem Titel „Bloggen mit dem iPad“ die App Blogsy vorgestellt, letztendlich war es aber einfach nur super umständlich. Und umständlicher, langwieriger Kram geht mir auf den sprichwörtlichen Sack, ich will, dass Dinge flutschen. Bislang war die WordPress-eigene App auch nicht wirklich zufriedenstellend, ach wenigen Minuten des Testens kann ich aber sagen, dass man sich zumindest die gestern neu erschienene Version 2.0 der WordPress-App definitiv installieren kann.

Sie bringt Rich Text-Formatierung mit und sieht nicht nur auf dem Smartphone ok aus, sie ist auch für das Tablet angepasst. Falls ihr Blogger seid, der auch mal mobil von unterwegs bloggen möchte – unbedingt installieren, eure Effizienz wird definitiv gesteigert. Und WordPress – bitte die iPad-App nachlegen! (Danke Dominik)



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22129 Artikel geschrieben.

11 Kommentare

Gabe 20. Dezember 2011 um 16:34 Uhr

Habs mir heute morgen nach dem Update kurz angeguckt, auf meim Tab. Begeistert.

Holger 20. Dezember 2011 um 17:09 Uhr

Ich werde das mal auf meinem mobile ausprobieren, wobei ich sehr skeptisch bin, ob ich das mit meinen wurstfingeren und meinem mini touchscreen überhaubt hinbekomme. Gruß Holger

Peter 20. Dezember 2011 um 17:44 Uhr

Danke für den hinweisenden Beitrag! Grade Update gezogen und positiv überrascht. Darauf hab ich seit Monaten gewartet.

Endlich ist die WordPresseigene App brauchbar, um zumindest einen kurzen Beitrag ins Netz zu stellen. Allerdings fehlen mir persönlich immer noch die Textformatierungen wie Blocksatz etc. Diese Textausrichtung nutze ich bevorzugt und will davon nur ungern abweichen. Oder funktioniert das mit hmtl-Tags (wegen Richtext) im Textfeld der App? Muss gestehen, dass ich keine wirklichen html-Kenntnisse habe, deshalb auch ohne solche Tags am PC tippe (Windows Live Writer).

Familie Bodehase 20. Dezember 2011 um 18:39 Uhr

Na zumindest können WP-User damit von unterwegs die Kommentare moderieren. Dafür dürfte die App allemal gut sein.

Aber ob man mit dem Handy wirklich neue Artikel verfassen will? Daran zweifle ich etwas…

@ndreas 20. Dezember 2011 um 20:11 Uhr

Deutsche Umlaute, ß usw. funktionieren?

kwoxer 20. Dezember 2011 um 20:48 Uhr

„Richt Text“ ? 😀 Schnell mal fixen.

snirf 28. Dezember 2011 um 09:57 Uhr

Leider funktionieren Umlaute mit dem Asus Transformer überhaupt nicht. Man hat mit der Dockingstation dann eine amerikanischen Tastatur was schon sehr nervig ist 🙁




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.