Withings Home erhält Cloud Video Recording, vorerst kostenlos

2. März 2015 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von:

Auf der IFA 2014 präsentierte Withings mit Withings Home eine IP-Kamera mit Umgebungssensoren. So wird aus einer simplen Überwachungskamera für den Heimbereich ein Tool, das auch Auskunft über die Luftqualität in den eigenen Räumen gibt. Diese Kamera bekommt ab dem 11. März neue Funktionen spendiert, die sich auf die Speicherung aufgenommener Videos konzentrieren. Cloud Video Recording nennt sich das Ganze und ermöglicht den Nutzern einen Rückblick auf die vergangen 30 Tage.

Withings_Home

Die Cloud-Videoaufzeichnung wird ab dem 11. März verfügbar sein. Das Feature ist optional und auch nur in den Anfangsmonaten kostenlos nutzbar. Folgende Möglichkeiten stehen zur Verfügung:

– Bis zu 30 Tage lang kontinuierliches Bildmaterial in der Cloud, das durchsucht werden kann

– Ein bis zu 30 Tage einfach zugängliches Tagebuch für Zuhause, in dem man direkten Zugang zu kurzen Videos hat, in denen Lärm und Bewegung erkannt wurden

– Verfügbarkeit eines Zeitraffers von bis zu 30 Tagen, um so einen ganzen Tag in wenigen Sekunden zu durchleben

Nach der kostenlosen Nutzung (Withings spricht von einigen Monaten) wird es verschiedene Bezahlpakete geben. Den 7-Tage-Rückblick gibt es dann für 7,95 Euro pro Monat, das 30-Tage-Rückblick-Paket wird 19,95 Euro im Monat kosten. Der kostenlose Standard-Account wird weiterhin animierte GIFs bei erkannten Bewegungen sowie einen 48-Stunden-Zeitraffer bieten.

Um die Sicherheit der Videos muss man sich laut Withings keine Gedanken machen. Withings setzt die WebRTC-Technologie ein. Transport Level Security und AES-Verschlüsselung sorgen dafür, dass die Daten unterwegs sicher sind, gespeichert werden diese in Amazon S3. Abgerufen werden können die Aufnahmen per Smartphone.

Hier noch einmal die Funktionen der Withings Home Kamera, die zu einer UVP von 199,95 Euro erhältlich ist:

– HD Video
– Weitwinkel Objektiv 135°
– 2 digitale Mikrophone und ein HQ Lautsprecher
– 2 WegAudio mit Audio Echo Reduzierung und Lärm-Reduktion
– Nachtsicht mit mechanischem IR Switch
– Zoom ePTZ x 4 mit 5MP CMOS Sensor
– Nachtlicht mit Fernbedienung
– Bewegungsmelder
– Geräuschmelder
– Flexible Video-Aufnahme auf Cloudbasis
– App-Timeline / App-Tagebuch mit kostenloser Video- und
Smart-Snapshot-Funktion

Cloud Video Recording mit einem einfachen Zugriff durch den Nutzer ist eine schöne Sache, vor allem, wenn es sicher ist. Mir persönlich wäre dies aber zumindest im Privatbereich auch im kleinen Paket zu teuer, wie sieht es da bei Euch aus?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9376 Artikel geschrieben.