Withings Activité: als Uhr getarnter Fitness-Tracker

24. Juni 2014 Kategorie: Hardware, iOS, Wearables, geschrieben von:

Withings ist im Bereich vernetzte Gadgets schon eine Weile unterwegs, war mit der Withings Smart Waage eine der ersten Firmen, die iOS-verbundene Geräte auf den Markt gebracht hat. Mittlerweile gibt es von der Firma auch Fitness-Tracker, sogar einen Baby-Monitor hat Withings am Start. Und nun eben auch einen neuen Fitness-Tracker, der so gar nicht wie ein Fitness-Tracker aussieht. Vielmehr erhält der Kunde eine normal aussehende Armbanduhr, die gleichzeitig die Aktivitäten aufzeichnet.

Withings_Activite

Withings Activité nennt sich der Tracker, der in zwei Farben erhältlich ist. Die Sensoren sind irgendwo im Gehäuse untergebracht, der Uhrenpart kommt analog, ebenso wie die Fortschrittsanzeige der Aktivitäten. Als Alltagsbegleiter ist die Uhr auch wasserdicht, kann so auch beim Schwimmen getragen werden (und die Aktivität aufzeichnen). Eine normale Armbanduhr möchte man natürlich nicht ständig aufladen müssen. Das weiß auch Withings und stattet die Uhr mit einer normalen Uhrenbatterie aus, die man wechseln muss, wenn sie leer ist. Die Laufzeit? Laut Hersteller 1 Jahr. Das kann sich wohl sehen lassen.

Die Funktionen gleichen denen von anderen Trackern. Schritte, Schwimmaktivitäten, verbrauchte Kalorien, Schlafanalyse und die automatische Erkennung der unterschiedlichen Aktivitäten gehört zum Repertoire des Trackers. Das Saphirglas ist zudem empfänglich für Touch. So zeigt ein Doppeltap zum Beispiel eine eingestellte Weckzeit, die man über die verbundene App festlegt. Apropos Verbindung, die erfolgt über Bluetooth 4.0 LE und der Health Mate App. In der App kann man Ziele festlegen und den Alarm einstellen.

390 Euro wird Withings Activité bei Markteinführung im Herbst kosten. Klingt vielleicht etwas teuer, für eine „normale“ Uhr, die dazu noch Aktivitäten trackt, ist das aber ein annehmbarer Preis, wie ich finde. Die Kompatibilität ist mit iOS gegeben, so gibt es der Hersteller an. Weitere Infos zu der trackenden Uhr findet Ihr direkt bei Withings. Was sagt Ihr dazu? Ein zu hoher Aufpreis zu einem reinen Tracker oder eine echte Alternative zu einer Armbanduhr, die nur die Zeit anzeigt?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.