Olympische Winterspiele in Sochi: Fotos via Twitter und Instagram erwünscht, Kurzvideos verboten

12. November 2013 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

Sochi, die Stadt am Schwarzen Meer in Russland, wird schon bald Austragungsort der Olympischen Spiele sein. 2014 geht es los (7. bis 23. Februar 2014) und ich freue mich jetzt schon über die Berichterstattung abseits des TVs. Ich bediene mich hier diverser sozialer Netzwerke wie Twitter, Instagram und Co. Einige soziale Medien bieten die Möglichkeit an, Bild- und Videomaterial zu verteilen. In Sochi möchte man dies anscheinend nicht. Bilder? Kein Thema – Videos dürfen aber nicht gemacht werden.

 

Es kommt dicker: selbst Smartphones sollen verboten werden, wie USA Today berichtet. Während man das Sharing von Bildern begrüßt wird, sieht es mit allem anderen schlecht aus, so wird berichtet, dass die mitreisenden Journalisten keine Smartphones benutzen dürfen – in Sachen Videofunktion hat man Ängste, Übertragungsrechte betreffend.

Eigentlich schade – sind doch gerade manchmal diese kurzen, geteilten Videos wesentlich schneller in den sozialen Netzwerken geteilt und gesehen – man darf gespannt sein, wie die Journalisten tatsächlich auf diese Beschränkung reagieren. Verständliche Beschränkung? Ein wenig, wenn wir das Ganze mal auf einen 100 Meter-Lauf bei der Sommerolympiade übertragen – dort passt ein ganzer Lauf in ein Instagram-Video.

 


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24371 Artikel geschrieben.