Windows 10 für Smartphones: auch Geräte mit 512 MB RAM werden Update erhalten, aber nicht alle Features

9. Februar 2015 Kategorie: Windows, Windows Phone, geschrieben von:

Windows 10 für Smartphones soll diesen Monat noch als Technical Preview verteilt werden. Bei der Vorstellung wurde die Aussage getroffen, dass die Mehrheit der Geräte, die jetzt Windows Phone 8 oder 8.1 nutzen, auch Windows 10 erhalten. Die Mehrheit sind nicht alle und so kamen schnell Spekulationen auf, dass Microsoft Geräte mit nur 512 MB RAM eventuell kein Update erhalten werden, darunter auch das meist verkaufte Windows Phone, das Lumia 520.

Windows 10

Joe Belfiore bringt nun mit einigen Tweets ein wenig Licht ins Dunkel, nachdem Microsoft letzte Woche noch einmal bestätigte, dass auch Geräte mit 512 MB RAM das Update auf Windows 10 erhalten werden. Belfiore bekräftigt dies noch einmal und nennt das Lumia 520 explizit als Empfänger eines Windows 10-Updates. Allerdings räumt er auch ein, dass die Features variieren können. Das erinnert an die Aussage zu den RT-Tablets, die zwar kein Windows 10 erhalten, aber ein Feature-Update, das einige Windows 10-Features bringen wird. Klingt für mich genauso, nur dass man es bei Windows Phone eben Windows 10 mit weniger Features nennt.

Auch wird es unterschiedliche Zeitrahmen für die Verteilung von Windows 10 für Smartphones geben. Nicht nur bei der Preview. Die Preview, die bald veröffentlicht werden soll, wird anfänglich nur auf ein paar Geräten verfügbar sein, später dann für weitere folgen. Unklar ist jedoch, ob sich dies lediglich auf die Preview bezieht oder auch auf die finale Verteilung.

Zu guter Letzt teilt Belfiore auch mit, dass man sich weiterhin im Zeitplan befindet, um die Preview für Smartphones noch im Februar zu verteilen. Welche Geräte es exakt erwischen wird, wird man dann spätestens zum Preview-Veröffentlichungszeitpunkt erfahren.

(via Neowin)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9392 Artikel geschrieben.