Windows 10: Dateien von Netzwerk-Rechnern abrufen über OneDrive kehrt zurück

15. Januar 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Eines der mächtigsten Features unter Windows 7 war die Möglichkeit, Dateien über das Netzwerk von jedem Eurer Rechner zu jeder Zeit über die OneDrive (damals SkyDrive) Desktop-App abzurufen. Hattet Ihr also einen Rechner zuhause eingeschaltet stehen und einen weiteren auf der Arbeit, konntet Ihr Dateien von Eurer Festplatte oder externen USB-Festplatten abrufen unabhängig von der Größe Eures Cloud-Speichers. Diese Remote-Access-Funktion wurde unter Windows 8.1 schließlich von Microsoft eingestellt. Man konnte zwar noch Dateien von anderen Rechnern mit Windows 7 abrufen, jedoch keine Dateien mehr hosten. Nun feiert die Funktion offenbar in vollem Umfang unter Windows 10 sein Comeback.

fetch-files-windows10-onedrive_large

Solltet Ihr Teil des Windows Insider Programs sein und Windows 10 testen, könnt Ihr das „Fetch Files“-Feature sogar schon austesten. Dazu müsst Ihr sicherstellen, dass Ihr die neueste Build des Betriebssystems installiert habt und anschließend in die Systemeinstellungen gehen. In der unteren rechten Ecke des Screens klickt Ihr auf das OneDrive Icon und wählt dort die Einstellungen an. Hier sollte Euch direkt eine Option angrinsen, die im obigen Screenshot auf Englisch „Let me use OneDrive to fetch any of my files on this PC“ lautet. OK klicken und schon ist das Feature aktiviert. (Quelle: Pureinfotech mit Dank an Simon!)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.