Windows 10: Build 10125 bringt Änderungen im User Interface und Windows Hello

24. Mai 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Teilnehmer der Windows Insider Preview haben vor ein paar Tagen den Preview-Build 10122 erhalten. Diese Version bringt auch einige Verbesserungen, das haben wir an dieser Stelle zusammengefasst. Neowin hat jetzt Screenshots von Build 10125 veröffentlicht, die Änderungen im User Interface und neue Icons zeigen. Diese Version wird nicht an Windows Insider verteilt, sondern fand den Weg auf andere Weise auf den PC.

Win10_10125_01

In Build 10125 gibt es neue Icons für Ordner, Laufwerke und andere Bestandteile. Diese sind etwas „flacher“ als die bisherigen, passen so besser zum Gesamterscheinungsbild. Das File Explorer Icon für die Taskbar ist ebenfalls neu, außerdem wird die Fortschrittsanzeige bei Downloads nun vertikal statt horizontal angezeigt.

Win10_10125_03

Anpassungen erhielt auch das Startmenü. Öffnet man dieses, wird ein Gitter mit dem Alphabet angezeigt. Klickt man einen Buchstaben, bekommt man alle Apps angezeigt, deren Namen mit diesem starten. Alternativ kann man aber auch weiterhin einfach den App-Namen in die Suchleiste eingeben. In vielen Fällen sicher der schnellere Weg.

Win10_10125_02

Auch Windows Hello, Microsofts neues Anmeldesystem, zeigt sich in diesem Build erstmals. Kompatible Hardware vorausgesetzt, kann man sich mit Windows Hello an seinem Rechner anmelden, ohne ein Passwort zu nutzen. Biometrische Daten sind hier das Stichwort. Ansonsten gibt es kleinere Änderungen, wie zum Beispiel das Anpinnen der Einstellungen im Start-menü, wenn man sich im Tablet-Modus befindet.

Die vollständige Galerie mit zahlreichen Screenshots gibt es bei Neowin, da könnt Ihr Euch bei Interesse durchklicken. Ist schon interessant, wenn man quasi live miterleben kann, wie Windows 10 Schritt für Schritt entsteht.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.