Windows-Update installiert Downloader für Windows 10

5. April 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: Oliver Pifferi

Bereits seit dem 28. März hat Microsoft mit der Verteilung des Windows-Updates KB3035583 für Windows 7 mit Service Pack 1 und Windows 8.1 begonnen. Was auf den ersten Blick als optional auswählbares Update, welches die internen Windows-Updateroutinen erweitern soll, wirkt, entpuppt sich nach genauerem Hinsehen offenbar als vorbereitendes Downloadtool für das Upgrade auf Windows 10, welches im Sommer erscheinen wird.

Windows 10

Relativ mysteriös liest sich die Beschreibung des Artikels zu dem Update und unter Zuhilfenahme der Suchmaschine meiner Wahl war ich anscheinend nicht der Einzige, dem das Ganze skurril vorkam. Nach kurzen Nachlesen mit anschließender Überprüfung stellte sich dann heraus, dass neuerdings im „System32“-Verzeichnis der Windows-Installation ein recht frischer Ordner „GWX“ zu finden war.

GWUXWorker

Die dort enthaltenen Dateien enthielten neben einigen .EXE-Dateien mit einem sehr Windows- typischen Icon unter anderem einen Download-Ordner und einige XML-Dateien. Einmal in diese reingeschaut, scheinen hier Parameter für Werbeeinblendungen für den Zeitpunkt „X“ definiert zu sein, wobei das „X“ in der Gleichung der Zahl „10“ entsprechen dürfte: Ein Blick in die Details der Datei „GWUXWorker.exe“ bestätigt uns die aufkeimende Vermutung, heißt es doch dort schlicht und einfach „Windows 10 herunterladen“.

Config_XML GWX

Also – die Herkunft des mysteriösen Updates scheint geklärt und Microsoft bereitet die Anwender bereits jetzt auf die „Get Windows 10“-Kampagne vor, auch wenn die in den XML-Dateien enthaltenen Links momentan noch nicht aktiv geschaltet sind. Da Windows 10 für berechtigte Systeme im ersten Jahr gratis erscheint, wird hier offenbar bereits das Feld für den Rollout der Upgradeinstallation ab dem geplanten Erscheinungsdatum im Sommer bereitet. Wer sich daran stört oder an kommenden Updateeinblendungen á la Microsoft-Browserwahl kein Interesse hat, kann das Update jederzeit in den Windows Update-Einstellungen ausblenden oder – falls schon installiert – entsprechend deinstallieren und so den Zeitpunkt des Upgrades selbst und ohne Druck bestimmen.

Als Voraussetzung für das Update wird das Update Rollup für Windows 8.1, Windows RT 8.1 und Windows Server 2012 R2 (2919355) aus April genannt, Windows 7-User erfüllen alle Grundvoraussetzungen mit dem obligatorischen Windows 7 Service Pack 1.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Oliver Pifferi

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und XING. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Oliver hat bereits 425 Artikel geschrieben.