Windows RT: Jailbreak Tool vorgestellt

11. Januar 2013 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Vor ein paar Tagen veröffentlichte ein Hacker namens clokr, in einem Blogpost, einen Weg um unsignierte Anwendungen ausführen zu können. Es stellte sich allerdings auch direkt heraus, dass nach einem Neustart dies nicht mehr funktioniert. Microsoft nahm es recht gelassen und lobte ihn für die ausführliche Forschungsarbeit, will die Sicherheitslücke aber bald schließen.

Obwohl diese Lücke voraussichtlich nicht mehr lange bestehen wird, hat sich nun ein weiterer Hacker Netham45 daran gesetzt, ein ein “RT Jailbreak Tool” zu entwerfen.

Dies vereinfacht die Prozedur für den einfachen Benutzer erheblich, da es ihm alle Arbeit für den Exploit abnimmt, indem es bei jedem Systemstart aktiviert wird und den Exploit ausführt.

Direkt hat sich im XDA-Forum eine Gruppe gebildet, die versuchen will Desktop-Apps unter Windows RT zum Laufen zu bringen. Erste Erfolge sieht man im entsprechenden Thread z.B. bei PuTTY oder dem x86-Emulator Bochs, auf dem Windows 95 installiert wurde.

Putty RT

Ich selbst habe dafür keinen Bedarf und würde erstmal abwarten wie schnell Microsoft diese Lücke nun schließt. Dennoch wird es interessant zu sehen sein, was mit Ausnutzung der Lücke noch so an Programmen auf der Plattform möglich ist. [via, Quelle]

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.