Windows Phone 8: Codename Apollo mit NFC, Einbindung von Windows 8 & Co

5. Februar 2012 Kategorie: Internet, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Vor ein paar Tagen machten zwei Beiträge im Netz die Runde, welche aufzeigten, was man in Zukunft von Windows Phone 8, Codename Apollo erwarten darf. Machen wir uns nichts vor, Windows ist im mobilen Bereich momentan relativ bedeutungslos, obwohl es ja nun wirklich nicht schlecht ist. Es wird definitiv einen ungeahnten Aufschwung erleben, dessen bin ich mir sicher. Wann dies so ist? Lassen wir erst einmal zu, dass Windows 8 sich auf unseren Rechnern eingelebt hat. Dann gehen wir immer weiter in das mobile Zeitalter, Tablets werden alltäglich.

Und wenn man die Komponenten PC, Smartphone und Tablet unter einen Hut bringen kann, dann ist dies ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Windows Phone 8, Codename Apollo. Was soll kommen? Fest implementierter NFC-Support. Nahtlos bezahlen mit Near Field Communication wäre da ein Anwendungsfall oder die Kommunikation mit PC oder Tablet. Intel schraubt ja auch schon heftig an nativem NFC-Support von Geräten.  Tablets, Smartphones und PCs werden unter Umständen nicht nur die Ähnlichkeit in Sachen Oberfläche haben, auch für Programmierer wird es in Zukunft einfacher, Anwendungen für die Plattform Windows 8 zu entwickeln.

Erfolgt durch die nahtlose Verbindung von Kernel, Multi-Prozessor-Suport, Netzwerk & Co – auch der übliche Cloud-Quatsch ist dabei, hier ist Microsoft ja mit SkyDrive schon jetzt relativ solide. Der App-Markt wächst auch bei Windows Phone 7und wie man bei Microsoft betont, werden alle Apps auch auf der Windows Phone 8-Plattform lauffähig sein. Außerdem wird Skype ein integraler Bestandteil. Während die Skype-App für Windows Phone 7 momentan als App in den Startlöchern steht, wird Skype eben ein normaler Systemdienst bei Windows Phone 8.

Des Weiteren wird der allseits beliebte Internet Explorer im System enthalten sein, als Version 10. Dieser soll Server-seitige Kompression wie Opera Mini unterstützen und dadurch einiges mehr an Speed bieten. Auch will man Sicherheitsmechanismen wie BitLocker in das mobile System integrieren. Dieses System soll übrigens nicht mehr so rigorose Hardwareanforderungen in Sachen Bildschirmauflösung haben, wie dies bis jetzt der Fall ist. Hört sich in der Theorie klasse an, man darf gespannt sein, wie das alles seitens Microsoft umgesetzt wird. Ich bin da zuversichtlich.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch den HP Konfigurator an, welcher auf einer separaten Unterseite geschaltet wurde: HP Konfigurator. Außerdem haben wir noch Informationen über das HP ElitePad 1000 G2 und dieses verlosen wir auch!

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17913 Artikel geschrieben.