Windows Mixed Reality Dev Kits von Acer und HP können in den USA und Kanada vorbestellt werden

12. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mixed Reality, Microsoft zeigt mit der HoloLens seit ein paar Jahren wo die Reise einmal hingehen soll. Während der Build 2017 wurden neue Mixed Reality Dev Kits von Acer und HP vorgestellt, die in den USA und Kanada nun auch bereits vorbestellt werden können. Im Gegensatz zum HoloLens Dev Kit (kostete zum Start 3000 Dollar), sind die Angebote von Acer und HP um einiges günstiger, kommen dennoch auch mit der Unterstützung für die neuen Motion Controller.

Die Motion Controller nutzen die Sensoren des Headsets, um die Position im Raum zu bestimmen. Dadurch entfällt das Anbringen von Markern in einem Raum, was die ganze Geschichte gleich mal wieder ein Stück attraktiver macht. Weniger Aufwand vor der Nutzung eines Gerätes ist immer gern gesehen. Zu haben sollen die ersten Motion Controller ab Weihnachten 2017 sein.

299 Dollar werden für das Modell von Acer fällig, HP verlangt 329 Dollar für sein Modell. Technisch unterscheiden diese sich nicht wirklich, mit beiden Modellen kann man zusammen mit dem Windows Creator Update direkt beginnen, Mixed Reality Inhalte zu erstellen.

Ob die Mixed Reality Dev Kits auch nach Deutschland kommen, teilt Microsoft nicht mit. Allerdings sollte es für einen Entwickler auch keine allzu große Hürde darstellen, sich so ein Gerät aus den USA zu besorgen. Verfügbar sind die beiden Dev Kits im Microsoft Store.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8910 Artikel geschrieben.