Windows Media Player entschwindet aktuell aus dem Windows 10 Fall Creators Update

9. Oktober 2017 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal

Das Update KB4046355 für den Windows 10 Build 16299 entfernt den Windows Media Player aus dem Betriebssystem. Bei besagtem Build handelt es sich um die finale Version des Windows 10 Fall Creators Update. Aktuell sorgt diese Aktualisierung für etwas Verwirrung. Denn es ist unklar, ob Microsoft den Windows Media Player mit Absicht und dauerhaft entfernt, um z. B. andere Apps wie Groove Music zu pushen, oder ob es sich um einen Fehler handelt. Bezeichnet wird das Update auch als „FeatureOnDemandMediaPlayer“. Nach Installation ist der Ordner für den Windows Media Player leergefegt. Auch die Kontextmenüs entschwinden aus dem Explorer.

Die Ausweisung „FeatureOnDemandMediaPlayer“ klingt für mich persönlich so, als wenn man den Windows Media Player zu einem optionalen Download machen würde, der nicht mehr direkt im System integriert ist. Microsoft selbst hat sich zu diesem Thema aktuell aber noch gar nicht weiter geäußert.

Der Windows Media Player lässt sich aber relativ leicht wieder aufs System schaffen, indem er über die Einstellungen und die Apps & Features unter den optionalen Anwendungen neu installiert wird. Was nun genau hinter der ganzen Sache steckt, dürfte Microsoft hoffentlich bald aufklären.

Nutzt ihr den Windows Media Player? Oder seid ihr ohnehin auf Alternativen wie VLC umgestiegen? Ich könnte mir vorstellen, dass Microsoft einfach bald prominent im Startmenü einen Button zur nachträglichen Installation platziert, ähnlich wie bei anderen Programmen und damit hat es sich dann eventuell.

(via Winaero)

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2439 Artikel geschrieben.