Windows: Apps per Browser erstellen

1. Dezember 2012 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Will man eine App für Windows 8 oder Windows Phone erstellen, dann benötigt man normalerweise Entwicklertools, wie zum Beispiel Visual Studio. Nicht so bei TouchDevelop, einem Projekt aus dem Hause Microsoft.  Scripte können dort per Browser auf dem Rechner oder dem Smartphone erstellt und kompiliert werden.

Die Apps lassen sich dann nicht nur im Browser nutzen, sie lassen sich sogar in den Windows Store hochladen und über diesen vertreiben – falls jemand seine App in bare Münze verwandeln will. Bleibt zu hoffen, dass die App-Gestaltung per Browser nicht dafür sorgt, dass Müll-Apps den Store überschwemmen. Übrigens: TouchDevelop läuft nicht nur auf Windows, sondern auch auf Windows Phone, iOS,Android und Mac OS X. (via)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16888 Artikel geschrieben.


4 Kommentare

eXeler0n 1. Dezember 2012 um 09:59 Uhr

Das Video sieht aus wie: Howto make a trashapp – for Scriptkiddys
Aber mal im Ernst: Android biete auch viele, viele Trashapps.

WarpigtheKiller (@WarpigtheKiller) 1. Dezember 2012 um 14:43 Uhr

Trashapps sind auf keinem System zu vermeiden!

Marko 2. Dezember 2012 um 13:49 Uhr

Bei 99$ Jahresgebühr für einen Entwickleraccount, ist die Gefahr glaube ich gering, dass irgendwelche Spielkinder darüber mit Sinnlos-Apps den Market fluten ;-)

caschy 2. Dezember 2012 um 14:00 Uhr

99 Dollar? Ich hab irgendwie 35 Dollar für meinen Dev-Account bezahlt.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.