Windows 8 und Windows RT: deutscher Windows Store durchbricht 20.000 Apps

26. Dezember 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Auch während der Feiertage ist der Windows Store fleißig und nimmt weiterhin Apps an, die direkt über den Store in Windows 8 auf euren Rechner oder das Tablet gezogen werden können. Ich selber sichte und beobachte den Windows Store zwei bis drei Mal am Tag, immer auf der Suche nach neuen und interessanten Apps. Von gestern auf heute schlug der Counter dann um, nun haben wir 20.000 Apps, die aus Deutschland geladen werden können. Leider konnte ich in den letzten Wochen beobachten, dass der Windows Store mit vielen unnützen Apps geflutet wurde.

Windows Store

So schnappen sich viele Leute einfach einen Feed und klatschen für jede einzelne Webseite eine eigene, schlecht umgesetzte RSS-App in den Store. Das unterscheidet den Windows Store nicht von Apples oder Googles App Store, wirft aber im frühen Stadium des Windows Stores kein wirklich gutes Licht auf den Store von Microsoft. Gute Windows Store-Apps sind noch absolute Mangelware, die Suche nach guten Apps kommt der sprichwörtlichen Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen gleich. Bleibt zu hoffen, dass sich da noch etwas tut.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16513 Artikel geschrieben.


10 Kommentare

dischue 26. Dezember 2012 um 17:52 Uhr

“…mit vielen unnützen Apps geflutet…” – verwunderlich dürfte das ja nicht sein. Solche Apps dürften noch am leichtesten umsetzbar sein. Und falls jemand nur darauf achtet, wie viele Apps es gibt, kann man rein von der Quantität evtl. ein wenig zur Konkurrenz aufschließen. Letztich aber völlig egal ob iOS, Win8/Win RT/WP8 oder Android:
1000e URL oder RSS Feeds oder hunderte verschiedenen Taschenlampen-Apps benötigt wohl kein System wirklich. Und wenn man dann noch schaut, worauf die Apps so zugreifen wollen (ob sie’s auch machen?) – dann benötigt das erst recht niemand ,-)

Sascha 26. Dezember 2012 um 17:59 Uhr

Ich warte ja sehnlichst auf eine offizielle YouTube-App für Windows 8.

blogokratie (@blogokratie) 26. Dezember 2012 um 18:01 Uhr

müllapps nein danke !

Chris 26. Dezember 2012 um 18:05 Uhr

Naja, bei Android ist es auch nicht wirklich besser. :-) Microsoft könnte wirklich besser darauf achten, dass nur noch hochqualitve Apps in den Store kommen. Mir ist es völlig egal, wieviele Apps im Store sind, nur die Qualität sollte stimmen. Finde es wirklich schade, dass die meisten Leute nur nach den Anzahl der Apps gehen.

elknipso 26. Dezember 2012 um 22:50 Uhr

Microsoft ist wahrscheinlich für jede App dankbar, ob Müll oder nicht, um ihre App-Zahlen zu pushen. Wobei ihnen das wohl auch wenig bringen dürfte.

360hcopa 27. Dezember 2012 um 00:02 Uhr

Hab die Scheisse gestern auch gesehen, da ich auf der Suche nach einem RSS-Reader (ohne Google Reader Anbindung) war, das sollte man wirklich aus Qualitätsgründen unterbinden. Meine App ist dann Feed My Feed geworden.

360hcopa 27. Dezember 2012 um 00:05 Uhr

Feed Me Feed ist richtig.Sry.

Ernst 27. Dezember 2012 um 21:33 Uhr

Aber ist eigentlich schon mal jemandem aufgefallen, dass diese Rotz-Apps alle von einer Firma kommen: Tobit.Software. Muss ja echt ne miese Klitsche sein. Gibt da Apps für jeden mikrigen Laden… Yogastudio, 2-Zimmer-Hotel, Dorfschänke… alle Apps können anscheinend nichts außer eine bestimmte Webseite zu laden. Und das Geilste: die Seiten sehen alle absolut identisch primitiv aus. Warum unterbindet MS so einen Mist nicht? Muss doch auffallen wenn da so eine Klitsche endlos Apps einstellt?!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.