Windows 8 oder Windows RT mit Google-Diensten synchronisieren

30. Januar 2013 Kategorie: Google, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Während Windows Phone-Besitzer bis zum 31. Juli 2013 Exchange ActiveSync nutzen können, um Kalender, Mails und Kontakte von Google zu synchronisieren, sieht es bei Windows 8 und Windows RT etwas anders aus. Ab morgen ist Schicht im Schacht und ich finde, dass gerade wir Techies da informiert sein müssen – schließlich werden einige von uns sicherlich angerufen, warum Google und Microsoft nun nicht so zusammen arbeiten “wie man das überall im Internet lesen kann”.

Microsoft-Surface-pink-590x366

Microsoft hat eine spezielle Hilfeseite erstellt, die die verschiedenen Szenarien anspricht. Ab morgen ist ja interessant: wie verbinde ich meinen Google Account mit Windows 8 oder Windows RT? Durch die Abschaltung von Exchange ActiveSync ist es zum Beispiel nicht möglich, den Google Kalender mit Windows 8 oder Windows RT, bzw. der Kalender-App zu verbinden.

Hier bietet Microsoft derzeit offiziell keine Lösung an. Auch die Nutzung der Google Kontakte in den Apps Mail, People, Kalender und dem Messenger ist nicht ohne Weiteres möglich. Diese müssen über eure Account-Seite bei Microsoft eingerichtet werden. Wie dies geht, ist hier beschrieben. Um Gmail in der Mail-App von Windows 8 oder Windows RT zu nutzen, muss der Account ganz normal hinzugefügt werden, zu beachten ist, dass ihr nicht den Kalender und die Kontakte mit anhakt! Ihr seht: wird alles nicht einfacher, bebilderte Anleitungen folgen in den nächsten Tagen.

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15446 Artikel geschrieben.


17 Kommentare

yves 30. Januar 2013 um 21:33 Uhr

Ich find das sehr gut. MS ist selbst schuld dass es keine passenden Standards unterstuetzt sondern nur seinen properitären Exchangekram.

Nikazilla (@Nikazilla09) 30. Januar 2013 um 22:06 Uhr

Windows 8 ist kein Problem, sollte man Thunderbird oder den eM Client benutzen, die unterstützen CalDAV & CardDAV. In Thunderbird braucht man für CalDAV noch den SoGO Connector, einfach mal googlen. Windows RT ist schon extremer, aber wer hat das schon?

DarkShonin 30. Januar 2013 um 22:24 Uhr

Na toll! Hab heute erst in Windows 8 mein Google Konto in den wichtigsten Apps eingerichtet :-/ war wohl nix mit Unkompliziert!
Na dann nehme ich die 2 “Häkchen” traurig wieder raus. ;_;

caschy 30. Januar 2013 um 22:25 Uhr

Ne, wenn eingerichtet ist, kannste es lassen!

Franz 30. Januar 2013 um 22:55 Uhr

Jeder, der Wert darauf legt, das Mail/Kalender/Kontakte auf allen gängigen Plattformen (Windows 8 und RT, iOS, Android, Outlook 2013) effizient, einfach und sicher synchronisiert werden sollen, der wird wohl zu outlook.com wechseln müssen.

Der Sync google/iOS über IMAP/CardDAV/CalDAV funktioniert zwar gut, verbraucht aber soweit ich weiß deutlich mehr Akku und Datenvolumen als ActiveSync,

freenet und t-online (kostenpflichtig) bieten auch ActiveSync an. Ich weiss aber nicht, ob das dann auch zwangsläufig auch mit windows 8 geht.

Jack 30. Januar 2013 um 23:08 Uhr

Funktioniert da jetzt der Push bei IOS über Exchange mit meinem Googleaccount auch nicht mehr?

Franz 30. Januar 2013 um 23:21 Uhr

@Jack
Nein, das funktioniert dann nicht mehr.

amujan 30. Januar 2013 um 23:40 Uhr

@Jack @Franz Das liegt aber an iOS. Da die Mail App das Idle-Kommando von IMAP nicht unterstützt, was Google serverseitig tut. Wenn man die eingebaute Mail App nutzen will, kann man den Google-Mail-Server mit IMAP alle 15min abfragen (maximales Minimum). Push funktioniert aber weiter, wenn man die Google-eigene Gmail-App unter iOS benutzt, die kann das nämlich.

amujan 30. Januar 2013 um 23:45 Uhr

UND die Exchange-Verweigerung gilt (ja nun ab Mitte 2013) nur für NEUE Geräte die man mit Google Sync (deren ActiveSync-Implementierung) verbindet. Was also frühestens bei nem Plattmachen und Neuaufsetzen mit einem jetzt schon Exchange verwendenden Device passiert (egal ob Win8/RT, WM8 oder iOS).

Immerhin unterstützt die CalDAV-Implementierung von iOS inzwischen, wie die Desktop-App, auch die Stellvertreter, so dass auch alle Google Kalender (nicht nur “Privat”) gesynct werden können, ohne Exchange.

Franz 30. Januar 2013 um 23:54 Uhr

@amujan

Die Frage war ja aber “Push bei IOS über Exchange”. Das geht dann nicht mehr.
Richtig, iOS unterstützt kein IMAP-Push. Und iOS unterstützt keine alternativen mail-clients.
Demzufolge gibt es keinen gleichwertigen Ersatz für ActiveSync.

Die Exchange-Unterstützung wurde nur speziell für Windows-Phone verlängert, oder?

Torsten 31. Januar 2013 um 09:16 Uhr

@Franz: es geht sehr wohl über einen Exchange. Nur eben über die Google-Dienste nicht mehr. ;-)

Ich nutze derzeit ebenfalls die GoogleMail-App auf dem iPhone. Reicht mir vollkommen.

max 31. Januar 2013 um 09:50 Uhr

@franz – hat microsoft die IMAP unterstützung für outlook.com aktiviert? denn soweit ich weiß bitten sie nur pop3 an, was ziemlich unbrauchbar ist…

Franz 31. Januar 2013 um 10:22 Uhr

@Torsten
Ich denke, das dürfte hier jedem klar sein ;-)

@max
Lieder bieten sie (noch) kein IMAP an.
Thunderbird kann man damit nicht benutzen. Oder für was benötigst du IMAP?

max 31. Januar 2013 um 10:33 Uhr

@franz – ich hab ja ‘nen imac, ein PC, ein ultrabook, und ein smartphone, mein outlook.com account ist auf gmail umgeleitet, und ich halte alle geräte über google (mail)synchron. Es wäre schön wenn die umleitung nicht mehr erforderlich wäre, nur ohne IMAP ist das leider nicht möglich… Muss halt noch warten, nur dachte ich, es wäre schon soweit… ;)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.