Windows 8: neue Version vorgestellt und frische Preise für Lehrkräfte, Studenten und Schüler

31. Januar 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Sagt nicht, ich hätte euch ein paar Mal vorgewarnt: heute endet der Einführungszeitraum der Edition „Windows 8 Pro“. Wer heute nicht für 29,99 Euro auf Windows 8 Pro aktualisiert - oder sich wenigstens für das kleine Geld den Schlüssel kauft, der darf ab morgen richtig tief in die Tasche greifen. Bislang ist es möglich, ab Windows XP für 29,99 Euro auf Windows 8 Pro zu aktualisieren.

Bill-Gates-21

Danach wird Microsofts Betriebssystem um einiges teurer, sodass ihr euch überlegen solltet, vielleicht doch zuzuschlagen, selbst wenn ihr mit der Installation noch etwas warten wollt.

Das Upgrade auf Windows 8 Pro wird online und im Handel erhältlich sein und 199,99 Euro kosten, Windows 8 wird für 119,99 Euro erhältlich sein. Eben jene Version ist auch neu vorgestellte, denn bislang gab es nur Windows 8 Pro für Kunden als Upgrade – die “kleine” Version startet erst jetzt.

Windows 8 ist die auf neuen Tablets, Convertibles, Ultrabooks, Laptops und All-in-One-PCs vorinstallierte Version und ist die Normal-Lösung für den Privatanwender. Windows 8 Pro wird mit zusätzlichen Funktionen für Verschlüsselung, Virtualisierung, PC Management und Domain Anbindungen ausgeliefert. Die Unterschiede zwischen Windows 8 und Windows 8 Pro erklärt euch auch dieser Beitrag.

Schüler und Studenten aufgepasst: solltet ihr aus irgendwelchen Gründen das jetzige, super günstige Angebot nicht wahrnehmen wollen oder können, eure Schule oder Uni keine kostenlose Version anbieten, dann wartet bis zum 21. Februar. 

Microsoft gab gestern bekannt, dass man ab diesem Datum in Deutschland spezielle Preise für Lehrkräfte, Schüler und Studenten realisieren werde. Diese zahlen dann 69,99 Euro für das Windows 8 Upgrade. Da bleibt mir eigentlich nur folgende Empfehlung: Key noch heute kaufen, sofern man mal irgendwann Windows 8 nutzen will.

Der Umstieg von Windows 7 auf Windows 8 ist relativ einfach: wird auf dem PC derzeit Windows 7 ausgeführt, werden Dateien, Programme und Einstellungen einfach in Windows 8 übertragen. So bleiben wichtige Daten wie Dokumente, Musik und Bilder, die sich über die Jahre angesammelt haben, erhalten. Solltet ihr andere Systeme benutzen, dann werft einen Blick auf die folgenden Zeilen:

Du hast Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic, Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional oder Windows 7 Ultimate? Du kannst problemlos auf Windows 8 Pro aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows 7 Professional oder Windows 7 Enterprise? Du kannst problemlos auf Windows 8 Enterprise aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows Vista mit mindestens SP1? Du kannst problemlos auf Windows 8 Pro aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows XP mit SP3? Auch du kannst auf Windows 8 aktualisieren, allerdings bleiben dabei nur die persönlichen Daten erhalten.

Was momentan nicht geht? Von einer 32Bit-Version auf eine 64Bit-Variante aktualisieren. Dort wird nur die Neuinstallation helfen. Du willst von einer deutschen auf eine englische Version aktualisieren? Ja, geht, aber nicht wie oben beschrieben. Dort ist es bislang nur möglich, persönliche Dateien zu behalten, keine Installationen oder Einstellungen. Ansonsten gilt: Windows 8 Clean Install. Funktioniert – falls ihr mal zu faul seid, bei einer Neuinstallation vorab das Vorsystem zu installieren.

Der Upgrade-Assistent  hilft übrigens dabei, die Kompatibilität von Hardware, Programmen und angeschlossenen Geräten schon im Vorfeld zu prüfen. Diejenigen von euch, die im Zeitraum vom 2. Juni 2012 bis zum 31. Januar 2013 einen neuen PC mit Windows 7 kaufen oder gekauft haben, können für 14,99 Euro auf Windows 8 Pro wechseln. Das Angebot gilt noch bis zum 28. Februar 2013. Die Registrierung kann nach dem Kauf eines Windows 7 PCs via Windows Upgrade Offer realisiert werden.

Damit dürfte alles geklärt sein, oder?

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16555 Artikel geschrieben.


36 Kommentare

Mike 31. Januar 2013 um 11:45 Uhr

mir ist es nicht mal die 29,99€ wert. Da es für mich keine wirklichen Vorteile bringt und ich nicht einsehen kann, mit solch billig Frickeltools die Windows 7 Funktionen wieder nachzubauen.
Aber wenn man sich drauf einlässt ist es bestimmt trotzdem ein relativ brauchbares System für schmales Geld. Aber eben nicht meins.

caschy 31. Januar 2013 um 11:46 Uhr

@Mike: Läuft super stabil. Schnell. File History und vieles andere!

Mike 31. Januar 2013 um 11:48 Uhr

ja ich weis. aber bin mit 7 zufrieden und nutze es nur zum Surfen, Zocken und Multimedia. Mit ner SSD startet mein 7 auch schnell genug. Hab wirklich nen Menge Punkte, die mich stören. Daher lass ich die Finger davon und ärgere mich etwas weniger :)

andi 31. Januar 2013 um 12:03 Uhr

gibt es auch die Möglichkeit sich heute einfach nur den Schlüssel zu kaufen und wenn ja: wie?

Dirk 31. Januar 2013 um 12:06 Uhr

Hallo, kurze Verständnisfrage. Ich habe mehrere Computer, auf denen ein upgradefähiges Windows (XP, Vista, Windows 7 läuft). Zum Upgrade auf Windows 8 pro für € 29,99 muß ich doch den Upgrade-Assistenten auf einer der Maschinen laufen lassen. Ich möchte aber vorerst nur den Key kaufen, da ich noch nicht weiß, auf welchem Computer Windows 8 laufen soll, also welches Windows “upgegraded” werden soll. Kann ich, wenn ich auf einer XP Maschine den Upgrade-Prozeß initiiert habe, später ein Windows 7 auf Windows 8 Pro upgraden? Oder kann ich irgendwie den Key losgelöst von der vorhandenen Installation kaufen? Viele Grüße Dirk

Levino 31. Januar 2013 um 12:10 Uhr

Hey Dirk,

genau das nervt mich auch. Bin auf der Arbeit und kann hier schlecht anfangen, Windows 8 zu installieren… Gibt es einen Trick einfach den Key zu bekommen? Was mir noch einfallen würde ist für Dich VM und da den ganzen Installationsprozess durchzujuckeln. Dann kannste am Ende einfach den Key rauskopieren. Aber schon ein ziemlicher Aufriss…

bernie0007 31. Januar 2013 um 12:16 Uhr

Habe Win 8 auf dem Notebook (ohne Touch Screen) unserer Tochter installiert. Das reicht mir zum Testen bzw. Ausprobieren – ich sehe auf meinem Hauptrechner für mich wirklich keinen Vorteil in einem Upgrade von Win 7 auf Win 8 …

JUICEDaniel 31. Januar 2013 um 12:30 Uhr

Finde Windows 7 viel(!) besser als Windows 8 für Desktop PCs. Tablets & Smartphones ist nochmal ne andere Geschichte, aber da ist das Betriebssystem ja eh schon vorinstalliert. Ich spare mir also lieber das Geld und werde noch viele Jahre Windows 7 nutzen, weil ich absolut zufrieden mit diesem stabilen System bin.

Michael 31. Januar 2013 um 12:33 Uhr

@Levino
ich habe die installation kurz gestartet, bevor er irgendwas runterlädt oder installiert, fragt er dich nach PayPal, dann kannst du bezahlen und kriegst den Key per email

Levino 31. Januar 2013 um 12:36 Uhr

Na die .exe muss man schon ausführen, was hier sinnvollerweise verboten ist. Ich mach es dann auf dem Rechner meines Mitbewohners heute Abend. Aber schon bescheuert, dass man es nicht einfach so kaufen kann.

Levino 31. Januar 2013 um 12:37 Uhr

@Michael aber Danke ;)

submac 31. Januar 2013 um 12:37 Uhr

@Dirk @Levino
Das Upgrade muss beim Kauf durch das Upgrade Tool nicht durchgeführt werden. Im letzten Schritt wird nachgefragt, ob das Upgrade jetzt oder später durchgeführt werden soll. Wenn später, kann man einen USB Stick vorbereiten lassen oder einfach als ISO speichern lassen.
Das Upgrade Tool achtet jedoch darauf, ob Windows 7 als 32 oder 64 Bit Version installiert ist. Die ISO oder der USB Stick enthält dann also entweder 32 oder 64 Bit, je nach Win 7 Installation des PCs.
Und nicht irritieren lassen, wenn das Tool zurückgibt, dass bereits Daten vorbereitet werden. Das Tool fragt im letzten Schritt nochmal und da kann man dann USB Stick und ISO auswählen.

TIlT 31. Januar 2013 um 12:56 Uhr

thx submac!

Alex 31. Januar 2013 um 13:00 Uhr

Kann man aus dem Upgrade wieder eine Vollinstallation machen (ohne eine vorherige Windows-Installation)?

dischue 31. Januar 2013 um 13:04 Uhr

@Alex:
ja, kann man mittels des schon von Win 7 bekanten Registry-Tricks

Alex 31. Januar 2013 um 13:05 Uhr

Alles klar, danke. Hatte auch den “Windows 8 Clean Install” übersehen! :-)

F1r3b4ll 31. Januar 2013 um 13:14 Uhr

Kann mir jemand diesen Marketing-Schachzug erklären?
Mit meinem technischen Hochschulabschluss kommt ich nicht dahinter, wieso man etwas zuerst billig verschleudert und dann den Preis dermaßen raufschraubt.
Welche marktwirtschaftliche Regel greift hier, die dem Unternehmen weiterhin den Absatz des Produktes zu einem vielfachen des Preises sichert?

Oder ist das eher darauf angelegt, Marktanteile zu sichern und die Verbreitung des Produktes zu stärken?
Aber auch da ist es irgendwie komisch.

kasoki 31. Januar 2013 um 13:24 Uhr

Studenten und Schüler sollten außerdem mal schauen ob die eigene Hochschule nicht auch im “DreamSpark Premium” Programm dabei ist, da gibts den Mist nämlich für lau :). (Kann aber sein das das nur für Leute mit Informatik Fachrichtung ist^^)

BK 31. Januar 2013 um 13:33 Uhr

Kann mich dem Vorredner nur anschließen.

Ein Produkt, welches jetzt schon nicht die gewünschten Zahlen erreicht hat, wird durch einen deutlich höheren Preis erst Recht keine höheren Verkaufszahlen erreichen. Dafür ist auch das Vorprodukt zu gut und stabil (W7). Es wird für viele kein Anreiz zu sein.

Und sehr viele die ich kenne haben nur auf W8 geupdated, weil die Neugier groß war. Die wenigstens sind dabei geblieben. Das spricht sich rum und führt ebenfalls zu schlechten Verkaufszahlen.

Ich bin weg von Windows und das aus guten Grund. Und bis jetzt vermisse ich gar nichts!

Dirk 31. Januar 2013 um 13:55 Uhr

@Levino, @Michael,@submac: vielen Dank!

Erweiterungsfrage (bin Bwler, brauche länger zum Kapieren):

Der Key ist aber dann spezifisch für eine 32 Bit oder 64 Bit Version, je nachdem von welcher Windows Version aus ich den Upgrade-Assistenten gestartet habe? Also muß ich mich zuerst für Windows 8 pro 32 Bit oder 64 Bit als Zielsystem entscheiden? Ein “umrubbeln” des Keys ist nachträglich nicht mehr möglich (von 32 Bit auf 64 Bit oder umgekehrt)?

Vielen Dank

Dirk

joe 31. Januar 2013 um 14:09 Uhr

@Dirk: der key geht sowohl bei 32bit als auch 64bit. Startet ihr z.B. den Upgradeassistenten auf einer 64bit Win Installation, bekommt ihr auch das 64bit-iso. Umgekehrt gilt dies auch für 32bit. Hab das schon durch: Key bestellt über 32bit-System, iso runtergeladen von einem 64 bit System, jetzt upgegradet von Vista 32bit auf Win8 64bit. Hat alles gepasst.

Meine Frage noch: wenn z.B. mein Notebook hinüber ist, kann ich dann diese Lizenz auf meinen Desktop-Rechner umhängen, bzw. dann dort Win8 installieren?

snakep 31. Januar 2013 um 14:33 Uhr

@joe so wie ich das sehe, kannst du Windows 8 auf bis zu 5 verschiedenen Geräten installieren.
Auszug von der Microsoft Seite: “Das Angebot gilt vom 26. Oktober 2012 bis zum 31. Januar 2013 für bis zu fünf Geräte je Einzelperson bzw. Kleinunternehmen.”

Also sollte das kein Problem sein

Jonas 31. Januar 2013 um 14:43 Uhr

Ich bin von Vista auf Win8 umgestiegen und kann sagen das es sich gelohnt hat.

Ich hab nur ein Problem….Win8 erkennt mein DVD-Brenner nicht! Stand ausgeblendet im Gerätemanager mit dem Vermerk “nicht angeschlossen”. Hab dann den Treiber deinstalliert in der Hoffnung bei einem Neustart wird´s erkannt… Fehlanzeige! Auch ein Abstecken vom Strom/SATA-Anschluss brachte nicht´s.

Hat von euch jemand eine Idee?

HansS 31. Januar 2013 um 15:43 Uhr

@joe: Du kannst die Lizenz natürlich auf einem anderen Rechner installieren, wenn dein Notebook den Geist aufgibt.
@snakep: Das habe ich anders verstanden: Du kannst im Rahmen dieses Angebots maximal 5 Lizenzen kaufen.

Syntax 31. Januar 2013 um 15:56 Uhr

Habe meine 5 Lizenzen schon lange gekauft. Bin sehr zufrieden mit Windows 8.

erpel 31. Januar 2013 um 17:12 Uhr

Ich kann leider kein Key kaufen. Der Upgrade Assistent scheint sich immer nach dem click auf den Bestellbutton auf zu hängen. Dort steht nur “Wir bereiten gerade einige dinge vor” Und bitte warten… Aber das seit ca ner Stunde… Benutze´Win 7… Noch jemand das Problem?

Syntax 31. Januar 2013 um 18:15 Uhr

Ich vermute mal das gerade ganz viele noch “kurz vor knapp” bestellen und es einfach ausgelastet ist. Einfach weiter probieren.

Stefan 31. Januar 2013 um 18:51 Uhr

Alle paar Wochen das gleiche Bill Gates Foto. Poste doch mal ein originelleres Symbolfoto, damit es etwas Abwechslung gibt. Nur ein gut gemeinter Ratschlag.

caschy 31. Januar 2013 um 18:52 Uhr

Stefan, du wirst alt. Monate sind keine Wochen.

Thomas Baumann 31. Januar 2013 um 19:53 Uhr

@caschy: “Da bleibt mir eigentlich nur folgende Empfehlung: Key noch heute kaufen, sofern man mal irgendwann Windows 7 nutzen will.” Biddewas? Ich muss mir n Win8 Key kaufen um Win7 nutzen zu können ^^

Anyway, Win8 kommt mir nicht auf meine Platte. Weder real noch in einer VM. Da ist mir Speicherplatz und Traffic zu schade. Selbst wäre das Upgrade umsonst.

-e!- 31. Januar 2013 um 20:53 Uhr

@F1r3b4ll: Die Logik hinter dem niedriegen Einführungspreis mit begrenzter Verfügbarkeit besteht darin den Kaufanreiz stark zu erhöhen – “Taktik der kleinen Mengen”. Gleichzeitig wird die Wertigkeitsmutmassung erhöht. Praktischerweise wird man auch überall an die auslaufende Frist erinnert, um diesem einmaligen “Angebot” nicht zu entgehen! :)

In diesem Fall spricht auch noch dafür, dass die Verbreitung erhöht wird, was für den AppStore und weiteres Marketing von Vorteil ist, da schlechter Absatz nicht gut ankommt.

Ich bleib aber trotzdem bei Win7… ^^

WerBinich :( 31. Januar 2013 um 23:03 Uhr

LOL – C@schy: Wieder einmal in die M$ Falle getreten oder bezahlt worden? …. diese Windowsgib8 Geschichte ist zum “Schiessen”… Intern ist doch längst bekannt, das die Aktion bis zum 31.03.2013 verlängert wird…nur wie man den Erfolg/Promo$$ verkauft ist umstritten, wahrscheinlich “stillschweigend” :O …
.
Im übrigen: Wie soll man die noch vorhandenen WIN7 Kisten loswerden ohne “Anreiz auf das Neueste?”
.
WARNUNG: ALLE DOWNLOADS von M$ sind “watermarked” dh. individuell gekennzeichnet :O …… DAHER mein RAT: Benutzt die für jedermann gleiche MSDN iso etc :)
.

batzi 2. Februar 2013 um 02:02 Uhr

ich nutze xp und hab bei meinen ausflügen zu vista und win 7 in der virtualbox diese systeme als unangenehm empfunden. was für mich bei xp leicht war, fiel mir schwer. seit dezember hab ich länger auf 2 rechnern mit win 8 gearbeitet und war davon deutlich mehr angetan. das einzig nachteilige war, dass in beiden rechnern häufig die wlan verbindung zu 2 routern abriss.

ich verstehe das win 8 bashing nicht.
soll ich denn von xp eher zu win 7 wechseln als zu win 8?
braucht win 8 nicht weniger ressourcen?

ich hab vorgestern in meinem 6 jahre alten lenovo mit Celeron M 420 1.60GHz + 1,99 GB RAM zusätzlich zu xp win 8 installiert. bin bisher sehr zufrieden. die wlan abrisse kamen bisher nur 3-4x vor.

gleichzeitig wurde mir ein win 7 b-ware-pc von medion geliefert, akoya E2031 DR, den ich vermutlich zurückgebe, weil für mich win 7 so gewöhnungsbedürftig ist.
vielleicht mach ich vorher noch win 8 drauf, um den unterschied zu sehen.

@snakep:
du kannst mit 1 upgrade lizenz nicht win 8 auf bis zu 5 verschiedenen geräten installieren. vielmehr ist es so, wie hanss schrieb: das ms-upgrade kann/konnte nur max 5x gekauft werden.

batzi 2. Februar 2013 um 02:15 Uhr

zu MSE/WD

caschy schrieb:
‘Ich nutze trotz schlechter Presse seit Jahren die Konstellation Brain.exe mit MSE (unter W8 nun Windows Defender).’
Birger schrieb:
‘Dem kann man sich nur anschließen, ist aus meiner Sicht die beste und ressourcenschonendste Kombination’
Max schrieb
‘Ich war auch 3 Jahre mit win7 und MSE unterwegs, jetzt win8 und Defender! Absolut keine Probleme’

ich hab auch seit langem nur MSE eingesetzt (unter xp) aber fand in den letzten monaten, dass er sehr ausbremste. ich hab dann die echtzeitüberwachung deaktiviert – obwohl brain.exe bei mir nicht gut genug funktioniert – vielleicht, weil meine brain.exe version in 30 jahren 100 wird ;).

mit win 8 werd ich das beobachten (vielleicht hab ich mir mit xp malware eingefangen und mse deshalb so viel widerstand geleistet). was ist die beste kostenfreie alternative? firewall hab ich nicht (abgesehen vom router).

batzi 2. Februar 2013 um 02:34 Uhr

ich hab auf meinem lenovo win 8 über eine ‘all-in-one’-dvd installiert und bisher noch keinen key eingegeben (weil ich eine ssd erwarte, auf der ich dann neu installieren will).

ich hoffe, dass mein upgrade key dann akzeptiert wird – sonst brenn ich mir die iso aus den dateien, die beim download auf c:\esd\windows abgelegt wurden.

war die warnung von werbinich zutreffend?
hab nach caschys m) im posting nach werbinich gegoogelt – und kann es nicht wirklich deuten.

die möglichkeit, eine iso zu erstellen, hab ich bei meinem upgrade-download übrigens nicht entdeckt.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.