Windows 8: neue Version vorgestellt und frische Preise für Lehrkräfte, Studenten und Schüler

31. Januar 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Sagt nicht, ich hätte euch ein paar Mal vorgewarnt: heute endet der Einführungszeitraum der Edition „Windows 8 Pro“. Wer heute nicht für 29,99 Euro auf Windows 8 Pro aktualisiert – oder sich wenigstens für das kleine Geld den Schlüssel kauft, der darf ab morgen richtig tief in die Tasche greifen. Bislang ist es möglich, ab Windows XP für 29,99 Euro auf Windows 8 Pro zu aktualisieren.

Bill-Gates-21

Danach wird Microsofts Betriebssystem um einiges teurer, sodass ihr euch überlegen solltet, vielleicht doch zuzuschlagen, selbst wenn ihr mit der Installation noch etwas warten wollt.

Das Upgrade auf Windows 8 Pro wird online und im Handel erhältlich sein und 199,99 Euro kosten, Windows 8 wird für 119,99 Euro erhältlich sein. Eben jene Version ist auch neu vorgestellte, denn bislang gab es nur Windows 8 Pro für Kunden als Upgrade – die “kleine” Version startet erst jetzt.

Windows 8 ist die auf neuen Tablets, Convertibles, Ultrabooks, Laptops und All-in-One-PCs vorinstallierte Version und ist die Normal-Lösung für den Privatanwender. Windows 8 Pro wird mit zusätzlichen Funktionen für Verschlüsselung, Virtualisierung, PC Management und Domain Anbindungen ausgeliefert. Die Unterschiede zwischen Windows 8 und Windows 8 Pro erklärt euch auch dieser Beitrag.

Schüler und Studenten aufgepasst: solltet ihr aus irgendwelchen Gründen das jetzige, super günstige Angebot nicht wahrnehmen wollen oder können, eure Schule oder Uni keine kostenlose Version anbieten, dann wartet bis zum 21. Februar. 

Microsoft gab gestern bekannt, dass man ab diesem Datum in Deutschland spezielle Preise für Lehrkräfte, Schüler und Studenten realisieren werde. Diese zahlen dann 69,99 Euro für das Windows 8 Upgrade. Da bleibt mir eigentlich nur folgende Empfehlung: Key noch heute kaufen, sofern man mal irgendwann Windows 8 nutzen will.

Der Umstieg von Windows 7 auf Windows 8 ist relativ einfach: wird auf dem PC derzeit Windows 7 ausgeführt, werden Dateien, Programme und Einstellungen einfach in Windows 8 übertragen. So bleiben wichtige Daten wie Dokumente, Musik und Bilder, die sich über die Jahre angesammelt haben, erhalten. Solltet ihr andere Systeme benutzen, dann werft einen Blick auf die folgenden Zeilen:

Du hast Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic, Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional oder Windows 7 Ultimate? Du kannst problemlos auf Windows 8 Pro aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows 7 Professional oder Windows 7 Enterprise? Du kannst problemlos auf Windows 8 Enterprise aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows Vista mit mindestens SP1? Du kannst problemlos auf Windows 8 Pro aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows XP mit SP3? Auch du kannst auf Windows 8 aktualisieren, allerdings bleiben dabei nur die persönlichen Daten erhalten.

Was momentan nicht geht? Von einer 32Bit-Version auf eine 64Bit-Variante aktualisieren. Dort wird nur die Neuinstallation helfen. Du willst von einer deutschen auf eine englische Version aktualisieren? Ja, geht, aber nicht wie oben beschrieben. Dort ist es bislang nur möglich, persönliche Dateien zu behalten, keine Installationen oder Einstellungen. Ansonsten gilt: Windows 8 Clean Install. Funktioniert – falls ihr mal zu faul seid, bei einer Neuinstallation vorab das Vorsystem zu installieren.

Der Upgrade-Assistent  hilft übrigens dabei, die Kompatibilität von Hardware, Programmen und angeschlossenen Geräten schon im Vorfeld zu prüfen. Diejenigen von euch, die im Zeitraum vom 2. Juni 2012 bis zum 31. Januar 2013 einen neuen PC mit Windows 7 kaufen oder gekauft haben, können für 14,99 Euro auf Windows 8 Pro wechseln. Das Angebot gilt noch bis zum 28. Februar 2013. Die Registrierung kann nach dem Kauf eines Windows 7 PCs via Windows Upgrade Offer realisiert werden.

Damit dürfte alles geklärt sein, oder?


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17673 Artikel geschrieben.