Windows 8: ist Start am Ende?

6. Februar 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Ist Start am Ende? Ein echter Schenkelklopfer, der mir da als Titel eingefallen ist (nein, natürlich nicht). Doch das Thema ist gar nicht soooo witzig. Glaubt man Screenshots im Internet, dann wird Windows 8 der Start-Orb kastriert. Das klassische Startmenü fehlt bereits in der Developer Preview und in der bald erscheinenden Betaversion, die den Namen Consumer Preview tragen wird, soll das Startmenü (wenn man es so nennen will) völlig fehlen. Hier einmal der Screenshot aus der Developer Preview von Windows 8:

Doch die Änderungen sollen nur kosmetischer Natur sein. Start ist weiterhin da, wo man es erwartet. Nur unsichtbar. Man muss schon mit der Maus in die Ecke fahren (oder die Win-Taste drücken), um Gewohntes zu sehen. Ich persönlich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Funktion verschwindet – obwohl ich sagen muss, dass ich unter Windows nie ein großer Benutzer des Startmenüs war. Mir langt immer die Windows-Taste nebst Suchterm, um ein Programm zu starten. So soll es unter Umständen aussehen:

Windows 8 ohne Startmenü. Was sagt ihr dazu? Kann das weg oder wird es Otto-Normal-Benutzer verwirren? (via, via)

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15464 Artikel geschrieben.


75 Kommentare

Kronkorken 6. Februar 2012 um 13:39 Uhr

völlig überflüßig das startmenü.
Gut gemacht Microsoft!

janbpunkt 6. Februar 2012 um 13:41 Uhr

Ich selbst nutze das Startmenü auch seltenst. Habe meine Verknüpfungen in 3 Ordnern auf dem Desktop angeordnet bzw. im RocketDock.

Julian G. 6. Februar 2012 um 13:42 Uhr

Ob mich das stören wird, kann ich jetzt unmöglich beurteilen. Ich bin sowieso gespannt, wie sich Windows 8 bedienen lässt, da warte ich mal den Gesamteindruck ab.

Aber es ist ja schon seit Win95 witzig, dass man “Start” drücken muss, um zu “beenden” ;)

Jens 6. Februar 2012 um 13:43 Uhr

In Windows 9 ist es dann bestimmt wieder da wie gewohnt. Weil MS merckt das es schlecht ankommt bei den Nutzern

cimddwc 6. Februar 2012 um 13:45 Uhr

Ich hab das Wichtigste zwar auch anderswo, aber mir wär’s recht, wenn das Startmenü bliebe – und der Knopf dafür optional immer sichtbar sein kann, denn die Ecke eines Monitors ist schwer zu treffen, wenn links daneben noch ein Monitor steht (und die Taskbar will ich nur auf dem Hauptmonitor)…

Naja, im Zweifelsfall kann man immer auch ein Progrämmchen nehmen/schreiben, das man dort plaziert und das das Startmenü öffnet. :)

Gilly 6. Februar 2012 um 13:46 Uhr

Ich könnte auch drauf verzichten. Drücke da eh nur noch drauf, um die Suche (für Anwendungen) zu nutzen.

Thomas 6. Februar 2012 um 13:49 Uhr

Ok der Titel ist echt der Brüller. ;-)

Markus 6. Februar 2012 um 13:52 Uhr

In div. Redaktionen wird bestimmt schon am Artikel gebastelt. “Microsoft klaut ihnen den Startknopf, so tricksen sie MS aus” oder s.ä.

NetzBlogR 6. Februar 2012 um 13:55 Uhr

Ja für unsereins ist das mehr Platz in der Taskleiste, denn wir haben Docks, Launcher oder ähnliche Sachen. Das größte Problem dürften eher Einsteiger haben, wenn sie nicht wissen, wie sie “Start” finden – zum Beispiel für die Systemsteuerung oder das Starten von Programmen.

lol 6. Februar 2012 um 13:57 Uhr

start -> suchemaske – für mich gehört der startbutton einfach dazu, benutze es recht häufig.

den metro-shit könnten sie weglassen… das gehört nun wirklich auf keinen PC… naja, anders wirds Microsoft aber wohl nicht in die Tablet-Liga aufsteigen können… man wird sehen ob Windows 8 wieder ein Windows-Vista/Windows-ME wird ;)

CaptainCannabis 6. Februar 2012 um 13:59 Uhr

Ich denke auch, dass Leute die produktiv am Windows PC arbeiten irgendeine Art von Dock/Ordnerstruktur mit Links etc auf dem Desktop pflegen – wieso auch den ganzen Platz verschenken und dann im kleinen Startmenü rumsuchen?

Ich persönlich brauche eigentlich nur das such/ausführen Input – das könnte man von mir aus auch irgendwo anders prominent platzieren.

Guten Start in die Woche,
CC

sav 6. Februar 2012 um 14:00 Uhr

Kein Verlust. Hab da eh nur raufgeklickt um den Browser, Trillian und Foobar zu starten (aus der Liste mit den Top 10 Programmen) und für die Suche. Alle anderen Anwendungen finden sich in ner Ordnerverknüpfung neben der Uhr wieder.

Kronkorken 6. Februar 2012 um 14:14 Uhr

Also ich weiß nicht was ihr habt.
Im Startmenü von Widows 8 sieht man einstellung, man sieht suche, man sieht geräte, man sieht teilen.
Das ist im grunde ,dass was ihr nutzt. Oder ihr habt in den Kommentaren gelogen.

CherryCoke 6. Februar 2012 um 14:17 Uhr

@Kronkorken:

Die meisten haben damit auch kein Problem ;)
Nutze das Startmenü eigentlich auch nur für die Programmsuche.

Dominic 6. Februar 2012 um 14:18 Uhr

Oh, Oh Windows-Nutzer ab zu Linux ;P

nym 6. Februar 2012 um 14:21 Uhr

Ich brauch es nicht, nutze da lieber Executor als textbasierten Launcher:
http://www.executor.dk/

Loi 6. Februar 2012 um 14:23 Uhr

nutze auch seit 5 Jahren taskleiste mit Jettoolbar, daher ist mir das MSN Startmenue egal.

Manfred 6. Februar 2012 um 14:25 Uhr

ICH brauche Start auch nicht. Aber was ist mit meinem USERN im Büro. Bisher konnte ich immer auf das “Start” in einer Bildschirmecke verweisen und jeder Trottel konnte damit etwas anfangen.
Was mache ich, wenn es nicht mehr da ist? “Windows-Taste drücken” ist für 75% der User eine absolute Überforderung, weil sie diese Taste noch gar nie gesehen haben – “ist die neu?!”)

Daher: Wenn, dann bitte standardmäßig aktiv lassen (in der Professional, Home ist mir egal) und abschaltbar machen.

Richard 6. Februar 2012 um 14:29 Uhr

Ist in der Firma auf jedem der knapp 300 Win7-PCs drauf: http://classicshell.sourceforge.net/ Wenn Win8 eingeführt wird, was ich sehr bezweifle, da die Firma immer einen Schritt aus Kostengründen überspringt, wird es an Bord bleiben und für die User ändert sich fast nix. Spart Supportkosten und Nerven.

JürgenHugo 6. Februar 2012 um 14:32 Uhr

Der IE gehört da weg… :mrgreen:

Michael 6. Februar 2012 um 14:34 Uhr

Ohne Startmenü ohne mich! Echt dumme Idee Microsoft!

Florian 6. Februar 2012 um 14:34 Uhr

Den Orb benutze ich nie, dafür ist die Windowstaste schließlich da. Schon seit Windows XP hab ich nie mehr auf den Button unten links geklickt. Seit Windows 7 benutz ich auch danach die Maus nicht mehr, denn ich habe ja das Suchfeld.
Microsoft kann meinetwegen das Startmenü raus nehmen und die Windowstaste mit einer Programmsuche verknüpfen, ähnlich Launchy oder Executor.
Außerdem habe ich bei Windows 7 die neue Taskleiste, die ersten 10 Programme kann ich schnell und einfach mit Window + (0-9) starten, da spar ich mir das Startmenü sogar komplett. Und mehr als 10 Programme nutze ich im Alltag auch nicht.

JürgenHugo 6. Februar 2012 um 14:37 Uhr

@Manfred:

Da kann ich mich ja nicht enthalten:

“Windows-Taste drücken” ist für 75% der User eine absolute Überforderung, weil sie diese Taste noch gar nie gesehen haben – “ist die neu?!”

Die ARbeiten an PCs und wissen nicht, was die Win-Taste ist? Gut, ich mache das meist auch mit der Maus, weil ich ein absoluter Mausfreak bin – aber wer nicht WEISS, wo die Taste ist… – nun ja.

Bo 6. Februar 2012 um 14:44 Uhr

Ich nutze den Button häufig, aber ohne wärs auch kein Weltuntergang!

Sven 6. Februar 2012 um 14:50 Uhr

Ich hoffe wirklich auf ein kleines Tool, daß das Menu dann wieder hin zaubert.

Marko 6. Februar 2012 um 14:51 Uhr

ich finde das Startmenü mittlerweile auch überflüssig. Was aber schön wäre, wäre eine Funktion, die über die Windows Taste ein Suchfeld in der Nähe der Taskleiste erscheinen lässt. Zumindest das sollte definitiv bleiben. Aber ansonsten… ick brauch es nicht.

KChristoph 6. Februar 2012 um 14:52 Uhr

Kastration,
wenn es um Klarheit und Frische geht,
immer.
An Richard:
Danke für den Hinweis, ich werde mal schauen.

Winner8 6. Februar 2012 um 14:58 Uhr

Das Startmenü ist nicht weg! Wenn ich das richtig gesehen habe, gibt es eine Kachel mit der man wieder auf den altbewährten Desktop zugreifen kann…und ich würde wetten, das man das startmenü anpassen kann.

Ich nutze das Startmenü ausschliesslich um grade installierte Programme zu starten. danach werden Sie in die Startleiste angeheftet. Auf bestimmte Ordner greife ich auch über die Taskleiste zu. Einfach als Symbolleiste. (rechtsklick taskleiste—>symbolleiste—>neue symbolleiste) und dann den Ordner einfügen…

Manuel 6. Februar 2012 um 15:04 Uhr

Die wenigsten hier im Unternehmen können überhaupt mit dem Startmenü (oder auch dem Explorer) umgehen. Von daher sollte da eine reine Verknüpfung der Programme auf dem Desktop oder einem Raster (á la Metro oder dieses Grid bei Lion) reichen.

Ich selbst benutze auch lediglich die Suche beim Startmenü, ist wesentlich komfortabler als mich da durch die Menüs zu klicken.

Thomas 6. Februar 2012 um 15:07 Uhr

Das Startmenü wird ja nicht ersatzlos abgeschafft, sondern durch den “start-screen” bzw die Metro-Oberfläche ersetzt. Ein klick auf Start öffnet die Metro-UI

Auch wenn ich mir persönlich wirklich nicht sicher bin, ob ich mich damit anfreunden kann bzw. werde – die von Microsoft haben sich da eine Menge gedanken zu gemacht ;)

mehr dazu:
http://blogs.msdn.com/b/b8/archive/2011/10/04/designing-the-start-screen.aspx
http://blogs.msdn.com/b/b8/archive/2011/10/11/reflecting-on-your-comments-on-the-start-screen.aspx

smk 6. Februar 2012 um 15:19 Uhr

Ich bin auch für ein Verbleiben. Das Startmenü gehört einfach zu Windows;) Ich nutze zwar ebenfalls eine Dock oder den Rechstklick (öffnen mit…), aber für manche Dinge gehe ich doch noch eben rein. ZB für ein gerade installiertes Prog oder Spiel, dass keine Verknüpfung angelegt hat, Systemsteuerung oder den Button Ausführen. Auch kann man System-Krams da gut anpinnen wie msconfig, Systemwiederherstellung.

Außerdem verdeckt es nicht wie Metro gleich den ganzen Bildschirm und bietet eine Suchfunktion, während man bei Metro sich ein Wölflein scrollt.

Ich freu mich auf den neuen Explorer, werd aber erst zugreifen, wenn das mit Startmenü geklärt ist, es also n patch oder so gibt, der es auf Win7-Stand zurückholt und Metro ausschaltet.

Soll Win8 doch ne Hardwareerkennung machen: Touchscreen vorhanden -> Metro installieren. Wenn nich -> dann nich.

Oder bei der Installation abfragen:
Nutzen Sie gern die Metro?
[] Ja, installier es
[] Nee, lass ma
[] Bus ist mir lieber
[] Ich bin Schwarzfahrer

pantox 6. Februar 2012 um 15:42 Uhr

Vielleicht baut man die ganze Superbar um und packt die Inhalte in ein Ribbon. Nach dem Explorer, wäre das der denkbar einfachste Schritt.

JürgenHugo 6. Februar 2012 um 15:50 Uhr

@smk:

Die sollten mal lieber eine Abfrage während der Installation machen:

“Nutzen sie Win alleine oder mit mehreren?”

Und wenn man “allein” wählt, dann bleibt so unsinniges (für Einzelnutzer) wie “meine Bilder, öffentliche Bilder, mein Startmenü, unser Startmenü” deaktiv. :mrgreen:

smk 6. Februar 2012 um 16:15 Uhr

Ooooohhh ja, das wär was;))
Meine “Eigenen Dateien” befinden sich eigentlich in keinem Ordern, die Partition E: IST dieser Ordner.

Unter XP hab ich die Eigenen Dateien Verknüpfung einfach auf E: umgebogen, bei Win7 hab ichs gelassen, da sonst die Partition mit den ganzen Ordner vollgekleistert sind.

Ich hatte auch mal ne Art Profile für Windows im Kopf.

Wenn wir ITs einem DAU einen Rechner einrichten, kommt das DAU-Profil zum Einsatz (muss natürlich anders heißen;).

“Gefährliche” Einstellungen sind nicht verfügbar.

Für den Halbwissenden sind sie so zugänglich und versteckt wie jetzt.

Und dann der 1337 haxx0r Modus;) Nervige Warnmeldung wie ‘Sie haben eine Datei aus dem Internet runtergeladen, wollen Sie die wirklich öffnen’ sind deaktiviert. So dass “wir” un Ruhe arbeiten können;)

draftec 6. Februar 2012 um 16:20 Uhr

Also für den Support ist der Start-Button unerläßlich, eben weil der Normaluser (oder auch gerne Ärzte) keinen Schimmer haben was denn bitte die Windows-Taste ist. Aber wenn man ihnen sagen kann, klicken sie unten links auf den Start-Button (oder das Runde Icon), dann alle Programme, etc., erleichtert das den Support ungemein.

JürgenHugo 6. Februar 2012 um 16:28 Uhr

@smk:

Ich mache das auch so – die ganzen Standardordner sind eben da, ich nutze die aber nicht.

Meine ordnerhierarchie auf D ist sicher nicht perfekt – aber logischer + übersichtlicher als die Win-Ordnung alle Male… :-P

Josef Türk jun. 6. Februar 2012 um 16:41 Uhr

Ich seh das wie die meisten hier, selber reicht mir die Windowstaste allemal, aber für komplett Neulinge währe so ein “Startpunkt” schon gut. Denke auch, dass es möglich ist hier eine Lösung zu erstellen, bei der man die Option hat, mir oder ohne Startmenü.

michi 6. Februar 2012 um 16:43 Uhr

Wenn ihr grad dabei sei, bitte auch endlich diese unsägliche Taskbar entfernen, danke.

sav 6. Februar 2012 um 16:50 Uhr

@Dominic (twitter @dreierdominic)
Linux verkackt es sich auch grad ordentlich mit den Benutzern (Unity, Gnome3 etc.)

Younick 6. Februar 2012 um 16:52 Uhr

Warum haben sie diesen Funktion entfernt?
Ich brauches zwar nicht (mein Orb ist schon unsichtbar :)),aber der DAU wird sich einen neuen PC kaufen,installiert ein Programm und hat vielleicht keinen Plan wie er es jetzt starten soll.

smk 6. Februar 2012 um 16:56 Uhr

Das mit dem Support denk ich auch so. Um zu wissen, ob der DAU jetzt Metro hat oder nicht, müsste man fragen WELCHES Windows sie nutzen. Damit sind viele überfordert und geben Antworten wie “das war schon dabei” oder “Asus Notebook”.

Und wenn dann klar ist, dass sie Win8 und Metro nutzen, dann kann man denen kaum helfen, weil man aus der Ferne kaum weiß, welche Kacheln die jetzt vor sich sehen und welche nicht.

Mit “Klick auf Start und geb im Suchfeld ganz unten xyz ein” kommt man noch recht gut zum Ziel, also den DAU so schnell wie möglich loszuwerden;)

Und wer weiß was die Rechner- und Notebook-Hersteller dort für Kacheln raufklatschen.

hoschi 6. Februar 2012 um 17:13 Uhr

mir tun die support leute und admins jetzt schon leid wegen Meldungen wie: “Mein Starbutton ist verschwunden. Ich hab einen Virus”

Younick 6. Februar 2012 um 17:27 Uhr

@hoschi Diese Leute werden nie zum Startbutton kommen,sie werden die ganze Zeit probieren alle Kacheln wegzuklicken ;D

Martin 6. Februar 2012 um 17:29 Uhr

Das Startmenü aus Platzgründen weg zu rationalisieren, ist Blödsinn. Der kleine Orb macht den Kohl auch nicht fett. Und wie schon in den Kommentaren vor mir gesagt: neue Nutzer wissen dann vielleicht gar nicht, wie man das System herunterfährt, Programme startet etc. Im Sinne der Usability eine Katastrophe! Es kann nicht sein, dass jedes Eckchen der UI eine andere Funktion parathält, bei der man aber wissen muss, wo man sie findet (linke Ecke streicheln für Startmenü, rechte obere Ecke schief angucken für Wechseln in den Metro-Modus etc.)

Was mich betrifft: nutze das Startmenü – den “Orb” – zum Suchen und Starten von Programmen (ich habe keine Programmverknüpfungen auf meinem Desktop) und im rechten Bereich habe ich mir Videos, Musik, Downloads etc. passend arrangiert und greife auf diese Weise schnell darauf zu.

Bin mal gespannt, ob sich MS mit Win8 nicht selbst in’s Knie schießt. Ein BS, das nicht weiß, ob es für Tablets oder Desktop-PCs sein soll und wo der User raten muss, in welcher Ecke welche Funktion lauert…oh weia.

JürgenHugo 6. Februar 2012 um 17:29 Uhr

@michi: die Taskbar kann man automatisch ausblenden lassen.

Tim 6. Februar 2012 um 18:12 Uhr

Ich kann mich Martin da nur anschließen !

Die Intuitive Bedienung wird nicht gerade gefördert wenn man den Start-Orb abschafft und in Zeiten von 16:9 Bildschirmen und Programmen die sich lediglich als Symbol in die Taskleiste minimieren ist diese Platzeinsparung reichlich sinnlos.

Ich Nutze das Startmenü recht häufig (egal ob jetzt per Mausklick auf den Orb oder per Windows-Taste). Dort finden sich meine häufig verwendeten Programme mit denen ich nicht meinen Desktop zumüllen muss und für weniger häufig verwendete Programme ist die Suchleiste da.

Windows 8 ohne vernünftiges Startmenü kommt mir nicht auf meinen PC. Aber das sind wir ja von Mircrosoft schon gewöhnt das nur jedes zweite Windows benutzbar ist.

lolliolli 6. Februar 2012 um 18:36 Uhr

ich sehe die produktivität bei uns auf der arbeit schon abstürzen, weil die user nicht mehr ihre anwendungen dort finden, wo sie sie gewohnt sind.
aus sicht eines 18 jährigen it-freaks mag der verlust des startmenüs nicht so schwer wiegen, eine 55 jährige bürokraft wird das vielleicht etwas anders sehen (zumal in firmen docks, ect. als alternative nicht im einsatz ist).
mein bisheriges fazit ist, das sich win8 in die reihe der fehlversuhe ala me und vista einreihen wird.

masi 6. Februar 2012 um 18:48 Uhr

also ich finde es gut. man wirft microsoft ja immer innovationslosigkeit vor. und wenn man sich den start button mal betrachtet, machts ja jeder irgendwie von microsoft nach.

es wird zeit für etwas neues! hoffen wir nur das neue ist nicht dieser metro dreck.

Younick 6. Februar 2012 um 18:59 Uhr

Warum soll man eigentlich Platz einsparen?
Jeder noch so schrottige Rechner hängt an einem mindestens 17″ und für die Netbooks (die Dinger sind eigentlich ja auch unnötig,wie soll man denn mit weniger als 4 Gig RAM überhaupt arbeiten können???) könnte man ja auch wieder extra Kram backen,wie Win 7 Starter.

Tyll 6. Februar 2012 um 19:30 Uhr

Es gibt zu viele Vorurteile,
derzeit kennt man ja nur den Stand der
Dev Preview. Zum Programm suchen einfach
Lostippen und das Suchfeld öffnet sich.
Ein Problem könnte sein, dass einige
Zubehörperlen versteckt bleiben.

Das einzige was mich stört ist der halbe Desktop,
Metro wird schon für den Explorer ausgeblendet,
und ich kann mir im Businessbereich kein Metro
vorstellen. Da wird MS sicher ne Lösung haben, den
ich glaube nicht das die in der Programmierumgebung
eine Tablet-Oberfläche nutzen wollen.


1 Trackback(s)

15. Februar 2012
Windows 8: Kein Startmenü mehr?

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.