Windows 7 Upgrades als Vollversion nutzen: hat Microsoft ein Einsehen gehabt?

27. Dezember 2010 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Kleiner Erfahrungsbericht zu Produkten aus dem Hause Microsoft: wie ihr vielleicht wisst, war eine Installation von Windows 7 als Upgrade nicht ohne weiteres möglich, wenn man eine komplett blanke Festplatte hatte (Stichwort Clean Install). Dies betraf nicht nur Studenten, sondern auch Käufer des Windows Family Packs mit 3 Lizenzen. Diese Leute mussten alle vorher immer ihr altes System installieren.Nervig: früher musste man nur die CD einlegen, heute musste man ein installiertes System nachweisen, das kostet unter Umständen richtig Zeit.

Selbstzitat: Das Family Pack beinhaltet drei Lizenzen für Windows 7 Home Premium. Diese drei Rechner müssen in einem Haushalt genutzt werden und zudem muss XP /  Vista vorinstalliert sein. Dazu dieses Beispiel: Ihr wollt euer Upgrade installieren. Ihr wollt alles komplett neu installieren, den Computer frisch haben. Um mit der Upgrade-DVD eine “Clean-Install” zu machen, muss das Setup aus dem alten Betriebssystem gestartet werden. Ein Upgrade von XP auf 7 würde eh nicht funktionieren, da ist Clean Install Pflicht. Lest euch dazu unbedingt diesen Beitrag durch.

Nun scheint Microsoft aber etwas verändert zu haben. Die Frickelei mit der Registry soll der Vergangenheit anzugehören. Michael hat mir geschrieben, er hat sich letztens eine Version des Family Packs für Windows 7 gekauft. In eben jener ist der Wert MediaBootInstall bereits auf 0 gesetzt – quasi ab Werk. Auch das Aktivieren via Internet war problemlos möglich.  Microsoft scheint in den neueren Versionen des Familiy Packs für Windows 7 also nicht mehr zu überprüfen, ob sich bereits eine Vorversion auf der Festplatte befindet.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.