Windows 7 Service Pack 1 wird automatisch installiert

18. März 2013 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von:

Es soll Anwender geben, die haben bislang auf das Service Pack 1 für Windows 7 verzichtet, beziehungsweise haben unter Umständen nichts davon mitbekommen, dass es verfügbar ist. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass das Windows 7 Service Pack 1 zwar über das Windows Update angeboten wird, bislang aber optional zu installieren war, beziehungsweise Interaktion verlangte.

Microsoft Logo

Damit ist nun Schluss, Microsoft wird die Benutzer ab morgen automatisch und ohne Nachfrage mit Sicherheits- und Stabilitätsupdates versorgen; dies teilte das Unternehmen am frühen Abend mit. Dennoch muss für diesen Vorgang das automatische Update aktiviert sein. Microsoft teilt mit, dass das Installieren des Windows 7 Service Pack 1 länger dauert, als die Installation anderer Updates.

Ebenfalls teilt man aus Redmond mit, dass man darauf achten solle, genügend Speicherplatz zur Verfügung zu haben und Notebooks an eine Stromversorgung anzuschließen. Firmen-Administrationen müssen sich nicht sorgen: per Systems Center Configuration Manager (SCCM) oder WSUS Server konfigurierte Maschinen bleiben vom Windows 7 Service Pack 1 unberührt. Wer vorgreifen möchte, der kann das Windows 7 Service Pack 1 auch hier herunterladen.

Sollte euer Speicherplatz nach der Installation knapp sein, so kann man temporäre Service Pack-Dateien über die Bereinigung entfernen. Einfach mal Datenträgerbereinigung in der Systemsteuerung eingeben. Hier wählt man das System-Laufwerk aus und bestätigt mit OK. Ist die Datenträgerbereinigung angelaufen, klickt man auf „Systemdateien bereinigen“ im unteren Bereich und wählt wieder das System-Laufwerk aus. Danach setzt man vor „Service Pack-Sicherungsdateien“ einen Haken und bestätigt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25434 Artikel geschrieben.