Windows 7: Bibliotheken entfernen

2. Mai 2010 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Ich hatte bereits einige Male über die Bibliotheken geschrieben (Icons der Bibliotheken ändern, Library Icon Changer, Arbeitsplatz statt Bibliothek im Explorer und Netzlaufwerke in der Bibliothek) , die als Features in Windows 7 hinzugekommen sind. Nur ein Problem gab es da: ich nutze sie nicht. Und was ich eben nicht nutze, möchte ich auch nicht dauerhaft im Explorer sehen. Wie entfernt man die Bibliothek aus dem Explorer von Windows7?

Also mal eben wacker gesucht und fündig geworden. Falls jemand auch die Bibliotheken unter Windows 7 entfernen will: geht ganz einfach. Einfach dieses Paket herunterladen und die Registry-Einstellungen importieren. Keine Sorge, falls ihr mal irgendwann die Bibliotheken wieder haben wollt, eine entsprechende Registry-Datei ist enthalten.  Ich habe den ganzen Spaß mal auf meinen Server gelegt, falls die verlinkte Seite mal ins digitale Nirvana verschwindet.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16866 Artikel geschrieben.


50 Kommentare

Tyr0n 2. Mai 2010 um 17:23 Uhr

Dangöööö! Und schönes rest WE (Sonntag) wünsche ich Dir ;)

… greetz from me!

maCyo 2. Mai 2010 um 17:30 Uhr

Arbeitsplatz statt Bibliothek im Explorer gefällt mir ganz gut. Ich nutze die Bibliotheken sehr gerne muß die nur nicht als erstes sehen.
z.B. wenn man Serien auf mehreren Festplatten verteilt hat weil eine Festplatte nicht ausreicht. :-) Man hat immer alles auf einen Blick.
Danke für die Tips!

chardonnens 2. Mai 2010 um 17:35 Uhr

super ! genau das brauche ich. Danke caschy

linuxtyp 2. Mai 2010 um 17:36 Uhr

Huhu Caschy, echt nette Sache.
Frage: Was ist das für ein Design, dass die Kanten der Fenster so spitz sind??

Crono 2. Mai 2010 um 17:37 Uhr

Mich würde auch mal interessieren, wie ich die Sortierungsleiste in den Symbolansichten wieder herbekomme … und welcher Idiot auf die Idee gekommen ist die plötzlich wegzumachen -.-’

Cu Crono

passsy 2. Mai 2010 um 17:43 Uhr

Die Favoriten, und das Netzwerk kann man auch einfach ausblenden. Hatte das mal bei mir im Blog beschrieben. Natürlich für den Faulen auch mit Reg-Dateien, inklusive den Originalen. http://www.passsy.de/2010/01/03/win7-explorer-anpassen/

tux. 2. Mai 2010 um 17:56 Uhr

Kann man die Bibliotheken auch /komplett/ entfernen? In Öffnen-Dialogen bspw. tauchen die Mistdinger immer noch auf. Nervt.

passsy 2. Mai 2010 um 18:05 Uhr

auch das geht ganz einfach. Vielleicht muss Caschy seine RAR – Datei noch ein bisschen erweitern, oder durch meine ersetzen. Dort stehen Reg-Dateien zur Verfügung die beide Bibliotheken entfernen, auch im Öffnen – Dialog.

Eins weiter oben ist mein Beitrag verlinkt

tux. 2. Mai 2010 um 18:10 Uhr

Ahhh, danke! :) Mal testen.

Harlekin 2. Mai 2010 um 18:19 Uhr

Mir würde es schon reichen, wenn ich die Reihenfolge der Ansicht ändern könnte. Also z.B. “Computer” über/vor “Heimnetzgruppe”.

Hannes Rannes 2. Mai 2010 um 18:22 Uhr

Danke! Großartiger Tipp! :)

Daxon 2. Mai 2010 um 18:22 Uhr

Super, jetzt muss nur noch “Heimnetzgruppe” wech… xD

Kirsch 2. Mai 2010 um 18:33 Uhr

Heimnetzgruppe weg zubekommen ist ganz einfach:
1) Geh ins Netzwerk- und Freigabecenter und verlasse die Heimnetzgruppe, falls du in einer bist
2) Beende den Windowsdienst Heimnetzgruppen-Anbieter

das war’s

Havoc 2. Mai 2010 um 19:15 Uhr

Ich verstehe nicht ganz warum man Bibliotheken entfernen will. Es ist DASS Feature von Win7. Das was du unter Favoriten hast hab ich unter Bibliotheken.

tux. 2. Mai 2010 um 19:21 Uhr

Bibliotheken nehmen dem Betriebssystem die Übersicht. Das Schöne an der Pfadnavigation ist ja die eindeutige Hierarchie der Festplatte. Wenn du aber in einer “Bibliothek” zig Ordner von womöglich unterschiedlichen Partitionen zusammenfasst, dürfte es schwierig sein, noch eine Ordnung in der Ordnerstruktur beizubehalten.

Merowinger 2. Mai 2010 um 19:31 Uhr

Ich würde eher sagen, Bibiotheken geben dem Betriebssystem die Übersicht und nehmen sie dafür ggf. der Festplatte. Betonung liegt dabei auf ggf. ;-)

Ich nutze das Featue sehr gern, da ich jetzt immer meine wichtigsten Ordner (Downloads, Dokumente, Bilder usw.) im Blick habe, direkt im Explorer, Öffnen-Dialog usw. schneller gehts nicht. Und auf der Platte ist trotzdem Ordnung, weil sich an meiner Ordnerstruktur nix ändert. Zusammenfassen tu ich mit der Bibiothek nichts.

Hannes Rannes 2. Mai 2010 um 20:14 Uhr

@Havoc:
Weil ich entweder ohnehin alles in einem Ordner habe oder wenn nicht, dann auch aus gutem Grund. So habe ich z.B. Dateien auf die Ordner “Sortiert” und “Unsortiert” aufgeteilt, zusätzlich noch eine Kopie eines kleinen Teils der Daten auf einer anderen (lokalen) Partition… sozusagen als “Cache”. Es würde gar keinen Sinn machen, das dann alles wieder zusammenzufassen.

Und wenn man dann ohnehin nicht mit dem Windows Explorer arbeitet, weil man wegen Funktionsarmut sofortige Entzugserscheinungen bekommen würde, bin ich froh im Speichern-Dialog mehr Platz für andere Dinge zu haben und somit weniger oft scrollen zu müssen.

Aber ich bin ernsthaft interessiert – kannst du mir vllt. eine sinnvolle Anwendung dafür nennen?

TomTom 2. Mai 2010 um 20:21 Uhr

Also ich konnte mit dem Bibiotheken lange auch nichts anfangen, aber mittlerweile nutze ich sie doch.
Was ja nicht heißt, das ich meine Dateien nicht mehr Ordnungsgemäß sortiere. Aber gerade wenn man mehrere Partitionen hat, wo zb. Videos oder Bilder gespeichert sind, bieten die Bibiotheken doch eine gute Möglichkeit, diese hier zusammen zufassen.
Ich meine schon, dass das der Übersicht zuträglich ist.

Havoc 2. Mai 2010 um 20:42 Uhr

Hab das so ähnlich wie Merowinger. Alles sehr gut geordnet. Ein Daten Ordner mit Unterordner wie Bilder, Dokumente, Download, website und ein Ordner Media (Apps, Game, Musik, Video). Und die Bibliotheken fassen nur teils was zusammen z. B. Dokumente und website. Per Windows Explorer komme ich so schnell an diese Ordner per Superbar ohne extra ein Desktop Icon zu erstellen (wie es vorher war).

Natürlich können Bibliotheken dazu verleiten plötzlich rum zu “müllen”. Aber für mich ist das eine Möglichkeit schnell auf gewisse Ordner zugreifen zu können.

Lordy 2. Mai 2010 um 21:45 Uhr

Genau das habe ich auch gebraucht… super :).
Endlich sind sie weg… *freu*

ich 2. Mai 2010 um 21:51 Uhr

Seltsam, eine der sinnvollsten Neuerungen von Win 7 und Du wilst das nicht?

Naja, vielleicht zuviel Apple-Fanboi in letzter Zeit :(

caschy 2. Mai 2010 um 21:55 Uhr

Ich finde diese Neuerung nicht sinnvoll. Einige auch nicht. Was das mit Apple zu tun haben soll, weisst wahrscheinlich auch nur du selbst…

Hannes Rannes 2. Mai 2010 um 22:05 Uhr

@ich:
Dann erkläre mir bitte, wieso das sinnvoll sein soll! In welchen Situationen kann ich mir mit dieser Funktion einen Vorteil verschaffen? Wenn ich einen sinnvollen Einsatzzweck dafür finden würde, würde ich die Funktion selbstverständlich auch gerne nutzen. Also los!

ich 3. Mai 2010 um 08:17 Uhr

Eben indem man verschiedene Quellen (wie z.B. NAS und lokal) zusammenfassen kann.

Völlig einleuchtend!

LarsT64 3. Mai 2010 um 09:00 Uhr

Wer seine Daten an verschiedenen Quellen ablegt, für den sind Bibliotheken eine gute Sache.
Wer, wie ich, seine Daten in einer festen Ordnerstruktur vorhält, der benötigt keine Bibliotheken und freut sich über die Tipps in diesem Blog.
Können wir uns darauf einigen? ;-)

leosmutter 3. Mai 2010 um 09:51 Uhr

Bibliotheken sind völlig schrottig (sorry). Sie nerven mich wirklich jeden Tag…

1. Auf einem Netbook ziehen sie irgendwie verdammt viel Zeit, bis sie aufgebaut sind.

2. Wenn ich etwas in die Bibliothek ziehe, wo landet das dann? Im meinem “Eigenen Dateien”-Order oder irgendwo anders?

Ich werde auf alle Fälle mal die Tipps hier ausprobieren.

Erli 3. Mai 2010 um 11:42 Uhr

Ich finde die Bibliotheken auch sehr Cool und nutze sie täglich.
Allerdings ist die Möglichkeit die Dinger zu deaktivieren für die die das nicht benötigen zu begrüßen.
Das Heimnetzwerk habe ich auch eingerichtet, benutze es aber bisher nicht, warum auch immer.

ps3freak 3. Mai 2010 um 12:08 Uhr

kann mir jemand sagen, welches skin/theme das ist?

mfg

Jimbei 3. Mai 2010 um 12:32 Uhr

@caschy: wo kann ich den Hintergrund finden? ( ^ ^ )

LP1605 3. Mai 2010 um 13:06 Uhr

Na endlich sind die blöden Bibliotheken weg!
Durch meine sorgfältige Dateiverwaltung brauch is die nicht.

leosmutter 3. Mai 2010 um 13:48 Uhr

@passsy

Dankeschön für die Reg-Dateien :-) Endlich ein vernünftiger Explorer wie ich ihn möchte.

Hannes Rannes 3. Mai 2010 um 14:12 Uhr

@ich:
Aber nutzlos, wenn man keine verwandten Daten auf verschiedenen Datenträgern verteilt hat?

Horst 3. Mai 2010 um 15:49 Uhr

Wie ich die Bibliotheken nutze:
Da ich meine Comics einscanne und sie auch schön ordentlich in Ordner sortiere, gibt es halt das Problem von Crossover-Stories bzw Stories die über die Hefte mehrerer Charaktere gehen. Mit den Bibliotheken kann ich die super zusammenfassen, ohne einzelne Comics in verschiedenen Ordnern doppelt zu haben.

TomTom 3. Mai 2010 um 17:54 Uhr

@LP1605:
Wie ich schon sagte, mit einer sorgfältigen oder unsorgfältigen hat das nicht zwangsläufig etwas zutun. Warum denken, das nur immer so viele? Niemand sagt, das man jetzt keine Ordner erstellen darf und soll und seine Dateien unsortiert einfach irgendwo ablegt.
Ich habe z.b mehrere Partitionen wo sich Bilder befinden, die Bibliotheken fassen das zusammen.
Auch habe ich mehrere Downloadordner – Browser, Downloadmanager, etc. auf unterschiedlichen Partitionen. Diese Ordner sind in die Bibliothek “Downloads” eingebunden. So sind diese (Download)Ordner alle übersichtlich zusammengefügt.

ich 3. Mai 2010 um 18:57 Uhr

Jepp, genau so.
Das hat nichts mit “ich bin aber ordentlich und brauche die nicht” zu tun.

Hannes Schurig 5. Mai 2010 um 23:27 Uhr

Kann es sein, dass das .reg Script nur auf 32bit PCs funktioniert?
In 64bit Systemen sollten die Classes/CLSID anders aufgebaut sein und daher keine Wirkung zeigen. Zumindest ist das auf meinem HomePC so.

tux. 5. Mai 2010 um 23:33 Uhr

Ja, das ist richtig; dort liegt der entsprechende Zweig im Unterzweig “WoW32″, wenn ich mich nicht irre.

Eric Hoffmann 7. Mai 2010 um 13:46 Uhr

Schade aber leider wahr:
Wenn man die Bibliotheken deaktiviert funktioniert das zyklische Ändern des Hintergrundbildes nicht mehr richtig. Ich hatte seit ein paar Tagen die Bibliotheken deaktiviert und als ich jetzt versuchte den Ordner zu wechseln aus dem die Hintergrundbilder geladen werden (die Ordner die schon im Dropdown sind, sind kein Problem) wurde das Dialogfenster beim Bestätigen der Auswahl Tatenlos geschlossen…

Bibliotheken wiederhergestellt und es funktionierte wie eh und jeh. Also: zumindest um das Wallpaperverzeichnis zu ändern braucht man scheinbar die Bibliotheken (das Interface sieht da ja auch ähnlich aus…)

Hannes 9. Mai 2010 um 14:01 Uhr

Bei mir funktioniert seit dem Import der Reg-Datei der Rechtsklick auf den Start-Ball “Windows Explorer Öffnen” nicht mehr :(

Hannes 9. Mai 2010 um 18:07 Uhr

Nach der Wiederherstellung der alten Einstellungen geht’s wieder.

Wilfried 10. Mai 2010 um 15:40 Uhr

Ich habe das gleiche Problem wie Hannes: Nachdem ich die Bibliotheken aus dem Explorer über das Löschen des RegKeys verbannt habe, funktioniert das Starten des Explorers über den Rechtsklick auf Start nicht mehr. Ich vermute, dass es daran liegt, dass der auf diese Weise aufgerufene Explorer im Ordner Bibliotheken startet – der existiert nach der Entfernung des Schlüssels in der Registry aber nicht mehr und folglich startet er auch nicht. Es wäre echt super, wenn jemand eine Lösung für dieses Problem weiß. Mich stören nämlich die Bibliotheken im Explorer, gleichzeitig möchte ich aber auch nicht auf den Start des Explorers durch Rechtsklick auf das Startmenü verzichten.

Jan 24. Mai 2010 um 12:35 Uhr

Kann es sein das WMP keine Audio CDs mehr rippt, wenn man die Bibliotheken entfernt hat? WMP meldet immer “Windows Media Player kann mindestens einen Titel von der CD nicht kopieren.”
Das mit den Hintergrundbildern hab ich auch festgestellt. Über den Dialog kann ich keine Hintergrundbilder mehr verwalten. nur noch über re. Klick –> Als Hintergrundbild verwenden. Das stört mich aber nicht so. Das mit der Musik schon.

Norbert 25. Oktober 2011 um 07:40 Uhr

Leider sind die Favoriten und die Bibliothek im “Speichern unter” Dialog immer noch vorhanden, und da ist es am nervigsten weil dieser immer in einem kleinen Fenster öffnet.

Gibt es eine Lösung ??

Taranis 2. September 2012 um 00:39 Uhr

hey caschy ^^
der link zu dem download auf deinem server ist tot, der download auf der originalseite geht noch :P
wie immer danke für deine Reviews, hab diese Datei mal wieder gebraucht…

engel 2. September 2012 um 20:15 Uhr

Für diejenigen, die den Hack noch benötigen aber wie ich auf einen toten Link stossen: Der korrekte (neue) Link von caschy ist der folgende: http://stadt-bremerhaven.de/Downloadordner/diverses/Bibliothek%20entfernen.zip


Deine Meinung ist uns wichtig...

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.