Windows 10: Weiterhin kostenloses Upgrade für Nutzer, die Hilfstechnologien nutzen

31. Juli 2016 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

artikel_windowsWer jetzt auf Windows 10 aktualisieren möchte, der muss eigentlich zahlen. Der Zeitraum für die kostenlose Aktualisierung von Windows 10 ist abgelaufen, ab jetzt heißt es: 135 Euro bezahlen oder eine günstige OEM-Version besorgen, wenn man auf Windows 10 aktualisieren will. Doch nicht für alle Nutzer ist das Upgrade auf Windows 10 mit Kosten verbunden, eine kleine Anzahl von Anwendern wird auch weiterhin kostenfrei auf das System aktualisieren können. So teilt man seitens Microsoft mit, dass es weiterhin möglich ist, kostenfrei zu aktualisieren, sofern man eine Hilfstechnologie einsetzt. Nutzer, die eine spezielle Hard- oder Software zur besseren Benutzung ihres Windows-Systems benötigen, sollten aber auf alle Fälle den Anbieter der Lösung kontaktieren, ob eine Kompatibilität mit Windows 10 gegeben ist. Zur kostenfreien Aktivierung muss der Nutzer auf seinem qualifiziertem System die auf der Microsoft-Seite ladbare Exe-Datei ausführen und im Anschluss bestätigen, dass er eine Hilfstechnologie einsetzt.

Das Angebot zum kostenlosen Upgrade auf Windows 10 endet am 29. Juli, jedoch nur für die meisten Benutzer. Wenn Sie Hilfstechnologien nutzen, erhalten Sie das Upgrade weiterhin kostenlos. Microsoft möchte Windows 10 für Benutzer, die diese Technologien verwenden, weiter verbessern. Mit Windows 10 Anniversary Update haben wir die Barrierefreiheit unter Windows 10 deutlich verbessert. In unserem Blog erfahren Sie mehr zu einigen der Verbesserungen. Wenden Sie sich vor dem Upgrade bezüglich der Kompatibilität mit Windows 10 an den Anbieter Ihrer Hilfstechnologie.

(danke P.!)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22899 Artikel geschrieben.