Windows 10: Verbraucherzentrale geht gerichtlich gegen Microsoft vor

16. Dezember 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

windows 10Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg möchte gerichtlich gegen Microsoft und die als „Zwangs-Download“ bezeichnete Praxis vorgehen, Windows 10 beim Kunden automatisch herunterzuladen. Laut Verbraucherzentrale beschweren sich seit vielen Wochen Benutzer, die bislang die Microsoft-Betriebssysteme 7 und 8.1 genutzt haben, über ein bis zu 6 GB großes Datenpaket, das auf ihre Rechner im Hintergrund in einen versteckten Systemordner aufgespielt worden sei – ohne dass sie hierüber informiert worden wären oder eine Zustimmung erteilt hätten.

Eigentlich nichts Neues, das Thema ist ja schon seit der Veröffentlichung von Windows bekannt. „Diese Geschäftspraktik ist inakzeptabel, da sie eine unzumutbare Belästigung darstellt“, bewertet Cornelia Tausch, Vorstand der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, das Vorgehen des Unternehmens. Denn der Nutzer muss sich nach dem Download aktiv um eine Beseitigung der aufgedrängten Installationsdateien bemühen, so die Verbraucherzentrale. Des Weiteren kritisiert man den Download deshalb, weil er auf Festplatten, wie beispielsweise kleineren SSDs, für Probleme beim Gesamtspeicherplatz sorgen könnte.

„Auch bei Internetanschlüssen, die nur ein bestimmtes Datenvolumen im Monat zulassen, kann ein solcher „Zwangsdownload“ zu Problemen führen“ führt man weiter aus. Die Verbraucherzentrale hat Microsoft nun abgemahnt. Das Unternehmen hat sich bisher aber geweigert, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. „Wir werden die Geschäftspraxis von Microsoft daher einer gerichtlichen Prüfung unterziehen“, stellt Tausch klar.

Lasst hören – wie bewertet ihr das Thema: Hätte Microsoft so nicht vorgehen sollen oder ist die Aussage der Verbraucherzentrale übertrieben?

Windows 10


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23580 Artikel geschrieben.