Windows 10 spiegelt wohl bald Android-Benachrichtigungen am PC

2. April 2016 Kategorie: Android, Mobile, Windows, geschrieben von: André Westphal

artikel_windowsWindows Redstone, jetzt auch bekannt als „Windows Anniversary Update“ für Windows 10, soll im Sommer einige Neuerungen mit sich bringen. Speziell eine Modifikation zeigt, wie die Redmonder offenbar mittlerweile einsehen müssen, dass sie es nicht mit Apple iOS und Android aufnehmen können. So wird es möglich sein, die Benachrichtigungen eines Android-Smartphones auch an einem PC mit Windows 10 als Betriebssystem zu spiegeln. Das klingt wirklich recht nützlich: Arbeite ich gerade am Rechner, gammelt mein Phone meistens irgendwo im Raum rum und streamt bestenfalls Musik zu meinem Bluetooth-Lautsprecher. Über die angekündigte Funktion könnte ich dann während der Arbeit bequem neue Benachrichtigungen am PC im Blick behalten, ohne mein Smartphone zücken zu müssen.

Wischt ihr eine Benachrichtigung am PC hinfort, soll sie auch am Phone ausgeblendet werden – es wird also synchronisiert. Hier hoffe ich aber, dass dieser Unterpunkt eventuell abschaltbar ist. Ich kann mir viele Szenarien vorstellen, in denen ich eine Benachrichtigung vielleicht am PC gerade nicht ausführlich lesen möchte, aber gerne später am Phone darauf noch Zugriff hätte. Die Vernetzung funktioniert übrigens offenbar, in dem Cortana Zugriff auf die Benachrichtigungen unter Android 4.3 erhält und Smartphone sowie PC dann vernetzt. Auf beiden Geräten müsst ihr in diesem Fall aber mit dem selben Microsoft-Konto eingeloggt sein.

windows 10

Es soll an Windows-10-PCs dann gar möglich sein, mit den Benachrichtigungen zu interagieren – etwa auf eine SMS am PC direkt zu reagieren. Spannend ist an dieser Vernetzung von Android und Windows 10, dass Microsoft zugleich auf der BUILD kaum noch von Windows 10 Mobile gesprochen hat. Auch wenn Microsoft zwar immer seine Unterstützung des mobilen Betriebssystems an anderen Stellen beteuert, sieht es mehr und mehr danach aus, als habe man sich damit abgefunden, langfristig nur eine Nische zu besetzen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2251 Artikel geschrieben.