Windows 10 Maps: Multi-Search-Unterstützung und verbesserte Offline-Nutzung dank Update

22. Juni 2016 Kategorie: Mobile, Software & Co, Windows, Windows Phone, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Win10_Maps_BannerDas Windows-Insider-Programm hat bereits einige hilfreiche Neuerungen und vor allem viel nützliches Feedback hervorgebracht. Auch bei den Ideen und Wünschen zur App von Windows 10 Maps hat man ganz genau hingehört und nun ein entsprechendes Update für alle Nutzer bereitgestellt. Dieses bietet neben der Unterstützung von Mehrfach-Suchen in der Kartenansicht und einem verbesserten Offline-Erlebnis der App noch einige weitere interessante Neuerungen.

Allgemein wurde die komplette Bedienung und Zugänglichkeit der App verbessert. Das betrifft nicht nur die Schritt-für-Schritt-Navigation sondern auch den Landschaftsmodus. Ebenso verspricht man den Nutzern, dass die erneuerte Oberfläche nun auch besser für den Einhandbetrieb optimiert wurde. Außerdem habe man das Feature des „geführten Transit“ verbessert, indem man nun auch Benachrichtigungen erhält, wann man beispielsweise aus dem Bus auszusteigen hat, um seine Haltestelle nicht mehr unter Umständen zu verpassen. Die App muss dazu nicht einmal im Vordergrund geöffnet sein.

Win10_Maps_MultiSuche

Ebenso neu ist die Mehrfach-Suche in der Kartenansicht. Mehrere Suchanfragen werden einfach in Tabs hintereinander abgelegt. Dabei wurde ebenso die Anzeige der Zusatzinformationen für entsprechende Ergebnisse überarbeitet. Informationen zur aktuellen Suche erscheinen direkt als Label auf der Karte, weitere Infos von POIs werden in Form von schwebenden Tafeln beim Auswählen eingeblendet. Die Detailkarten der Kartenansicht wurde ebenfalls optimiert. So werden nun mögliche Aktivitäten in der Nähe und Wegbeschreibungen zu Fuß, mit dem Auto oder eben für öffentliche Verkehrsmittel angezeigt.

Was wurde bei der Offline-Nutzung verbessert? Zusätzlich zur Offline-Streckenplanung und -suche werden dem Nutzer nun sämtliche angelegten Favoriten für die Nutzung ohne Datenverbindung angeboten. Dazu muss man während der Wegplanung lediglich entsprechende Orte als Favorit markieren und schon sind diese im Nachhinein offline navigierbar. Und bevor jemand vor Reiseantritt vergisst, seinen Trip auch wirklich auf diese Weise vorzuplanen, erinnert Cortana noch einmal rechtzeitig daran – so das Versprechen der Entwickler.

Zu guter Letzt wurde eine Option eingeführt, die es Nutzern von diversen Diensten von HERE erlaubt, bis zu 300 ihrer HERE-Favoriten in Windows 10 Maps zu migrieren. Dieser Schritt wird von HERE selbst angetrieben, da man angekündigt hat, den Support für folgende Windows 10 Apps zum 30. Juni einzustellen: HERE Drive, Drive+, Maps, Transit und City Lens. Dazu klickt man in der Windows Maps App auf das Stern-Symbol am unteren Bildschirmrand und öffnet so seine Favoriten. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung nimmt den Nutzer dann bei den weiteren Schritten an die Hand. Außerdem ist der Favoriten-Import ebenso über das Einstellungsmenü der App zu finden.

Windows-Karten
Windows 10 Maps: Multi-Search-Unterstützung und verbesserte Offline-Nutzung dank Update
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos
  • Windows-Karten Screenshot
  • Windows-Karten Screenshot
  • Windows-Karten Screenshot
  • Windows-Karten Screenshot
  • Windows-Karten Screenshot
  • Windows-Karten Screenshot
  • Windows-Karten Screenshot
  • Windows-Karten Screenshot

 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 568 Artikel geschrieben.