Windows 10: Künftig direkte Installation von Apps via Weblink möglich

14. Mai 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Software außerhalb von App Stores zu installieren ist meist mit einer mehrschrittigen Prozedur aus Download und Installation verbunden. Mit den App Stores wurde das ein wenig verbessert, aber es gibt längst nicht jedes Programm auch im Windows Store. Denn um Windows geht es hier, genauer um Windows 10. Das wird nämlich die Möglichkeit erhalten, Programme direkt aus dem Web zu installieren. Ein Klick auf den Download, eine Klick zur Installationsbestätigung und das war es auch schon.

Zu sehen ist das Ganze im Video des oben eingebundenen Tweets. Ein Link, der eine Windows-Software installiert sieht dann so aus:

ms-appinstaller:?source=http://sampleapppackages.azureedge.net /FaceAnalysis_1.0.0.0_x86.appxbundle

Angesprochen wird also der App-Installer, der das entsprechende Paket dann direkt abholt und installiert. Da jede Form der Zeitersparnis gut für die Produktivität (im Sinne von man kann das anstoßen und vergessen) ist, scheint das ganz praktisch zu sein. Und die Funktion richtet sich vor allem an Firmen, die Apps lokal vorhalten möchten. Das App-Paket entspricht dabei dem gleichen, das auch über den Windows Store verteilt werden würde.

Unschön wird es dann natürlich, wenn der erste auf „Microsoft has detected a virus on your machine. Click this button to install PC Cleaner Pro“ klickt und nicht das bekommt, was er sich vielleicht erhofft. Allerdings ist auch nicht bekannt, wie weit die Nutzung der Installation über Webseiten abgesichert ist. Ebensowenig wie der Zeitpunkt, ab wann die Funktion nutzbar ist. „Later“ ist leider keine so konkrete Angabe.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8768 Artikel geschrieben.