Windows 10 Insider Preview Build 14926 veröffentlicht, alte Builds streiken ab Mitte Oktober

15. September 2016 Kategorie: Windows, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_windowsMicrosoft hat neue Preview Builds von Windows 10 veröffentlicht. Neben den neuen Builds für PC und Mobile gibt es aber zwei Änderungen, die abseits des aktuellen Builds stattfinden. Build Expiration ist eines davon. Wer als Insider noch alte Preview Builds nutzt, wird bald Warnungen sehen, dass diese ablaufen. Ab heute sehen Nutzer täglich eine Expiration-Warnung, ab dem 1. Oktober dann alle drei Stunden. Und ab dem 15. Oktober booten PCs mit alten Preview-Versionen dann gar nicht mehr. Build 14926 – also die aktuelle Version – läuft am 1. Mai 2017 ab, also noch ein Weilchen hin. Nutzer des Slow- und Relase-Preview-Rings erhalten das Anniversary Update und sind von diesen Warnungen nicht betroffen.

win10_expiration

Bing Rewards, das Programm kennt Ihr vielleicht durch kostenlosen OneDrive-Speicher, wird es nicht mehr länger geben. Stattdessen tritt Microsoft Rewards an seine Stelle und bietet dem Nutzer noch mehr Möglichkeiten Treuepunkte zu sammeln, die sich dann in brauchbarere Dinge eintauschen lassen. Punkte gibt es für die Suche mit Bing, die Nutzung des Edge-Browsers und beim Shoppen im Microsoft oder Windows Store.

Aber Build 14926 auch hat einige Neuerungen im System direkt zu bieten. Neu ist zum Besipiel „Snooze“ in Microsoft Edge. Tabs lassen sich auf diese Weise mit einer Cortana-Erinnerung versehen. So sollen einzelne Tabs, die man sich eventuell als „To-Do“ offen hält, nicht in Vergessenheit geraten. Auch im Action Center sind die Erinnerungen zu finden, die gesnoozten Tabs sind somit schnell aufrufbar.

Neue WLAN-Einstellungen gibt es in der mobilen Version von Build 14926. Sie sind parallel zu den alten Einstellungen verfügbar, aber noch nicht fertig. Die Änderung bringt die WLAN-Einstellungen von PC und Mobile auf den gleichen Stand. Außerdem kann man sich nun via WPS über ein Windows Phone bei einem WLAN anmelden.

Windows Updates sind mit Build 14926 freundlicher. Freundlicher insofern, dass sie nach einem Update nicht wieder alle vorinstallierten Apps frisch installieren. Windows merkt sich nun, ob Apps wie beispielsweise die Mail-App vom Nutzer deinstalliert wurden und lädt diese nach einem Update nicht mehr neu.

Num Lock – die Tastatur-Funktion sorgt irgendwie schon immer für Probleme. Loggt man sich per PIN bei Windows 10 ein, kann es so schon einmal passieren, dass die PIN nicht im Feld erscheint, da Num Lock nicht aktiviert war. Gehört ab sofort der Vergangenheit an, unabhängig vom Num Lock-Status werden Zahlen nun auch als Zahlen im PIN-Eingabefeld ausgegeben. Microsoft Edge hat mit Tamper Monkey und Microsoft Shopping Assistant außerdem neue Erweiterungen erhalten und eine Funktion, um Favoriten zu exportieren. Diese werden in einer HTML-Datei gespeichert.

Die bekannten Probleme und weitere Verbesserungen gibt es bei Microsoft nachzulesen. Nutzer im Fast Ring können Build 14926 ab sofort über das Windows Update einspielen.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7354 Artikel geschrieben.