WindowGrid: Windows-Fenster am Raster ausrichten

29. Dezember 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

artikel_windowsIch arbeite auf einem einzigen Monitor. Ich habe schon oft probiert derer zwei auf meinen Schreibtisch zu stellen, letzten Endes kam ich tatsächlich aber mit einem Monitor besser klar. Ich muss nicht alles auf einen Blick sehen, stattdessen rufe ich lieber dann und wann Fenster auf, beziehungsweise habe die wichtigen so angeordnet, dass ich direkt drauf zugreifen kann. Fenstergrößen und -plätze kann man natürlich manuell festlegen, alternativ kann man auch halbwegs manuell zum gewünschten Erfolg kommen.

Unter OS X greife ich zu Window Tidy (Alternativen: Split Screen, ShiftIt, BetterTouchTool, HyperDock, SpectacleBetterSnapTool, Divvy, TileWindows Lite oder Moom.) und Windows-Usern sei die kleine und auf Wunsch portable Software WindowGrid ans Herz gelegt, die das AeroSnap-Feature vielleicht sinnvoll für einige erweitern kann. WindowGrid teilt den gesamten Desktop in ein Raster auf. Fenster, die man auf ein Raster anpassen will, bekommen automatisch eine von festgelegte Grüße in einem bestimmten Bereich.

windowgrid

Die Nutzung ist simpel. Die kostenlose App läuft im Hintergrund – schnappt ihr euch dann mit der linken Maustaste ein Fenster, bewegt dieses und betätigt dann die rechte Maustaste, so taucht ein Raster auf. Nun wird die rechte Maustaste losgelassen und das Fenster am gewünschten Raster angepasst. Hat man die gewünschte Größe und Platzierung, so wird die Maustaste losgelassen:

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 21764 Artikel geschrieben.