Window-Eyes: kostenloser Office Screen-Reader von GW Micro und Microsoft

15. Januar 2014 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von:

Sehbehinderte oder blinde Menschen erhalten ab sofort einen besseren Zugang zu Microsofts Office Programmen. Die Software Window-Eyes wurde in Kooperation zwischen Microsoft und GW Micro entwickelt. Sie ermöglicht die Ausgabe des Bildschirms sowohl in Sprachform, als auch in Braille. Die Software steht all denjenigen kostenlos zur Verfügung, die Office 2010 oder neuer nutzen.

Window_Eyes

Window-Eyes ist in 15 Sprachen verfügbar. Microsoft sieht das kostenlose zur Verfügung stellen von Window-Eyes als wichtigen Schritt, um so vielen Menschen wie möglich den Zugang zu Technik zu ermöglichen. Window-Eyes kann mit Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook genutzt werden.

Wer eine der Office Versionen ab 2010 nutzt, egal ob als Abo oder gekauft, kann Window-Eyes hier herunterladen. Die unterstützten Betriebssysteme sind Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1. Microsoft sagt, dass auch weiterhin mit verschiedenen Partnern daran gearbeitet wird, dass mehr Menschen Zugang zu den eigenen Produkten erhalten.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Office Blog |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9380 Artikel geschrieben.