WinAmp: Petition will Source Code oder Weiterführung

21. November 2013 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von:

Gestern Abend wurde bekannt: AOL macht WinAmp zu. Downloadmöglichkeiten werden vom offiziellen Portal entfernt, die Entwicklung eingestellt. Winamp, it really whips the llama’s ass! No more! Die Nachricht führte zu unterschiedlichen Reaktionen. Von „mir egal“ bis „die Welt geht unter!“ war alles dabei. Kein Wunder, der Media Player hat sich in den letzten 15 Jahren viele Freunde gemacht, relativ spät schaffte man den Sprung auf andere Plattformen wie Android und OS X.

ADCClevUGrkNxhy-556x313-noPad

Und auch auf der Windows-Plattform hatte der Player harte Konkurrenz, die hier im Blog in den letzten fast 9 Jahren immer wieder mal beleuchtet wurden. Kostproben? Foobar. AIMP. XMPlay. Cog. 1by1. Billy. SMPlayer. MediaMonkey. MusicBee. Songbird. VLC. Nightingale. Noozy. iTunes. Windows Media Player Classic. Schmeißt einfach mal die Suche an.

An Alternativen mangelt es wirklich nicht und doch verstehe ich Menschen, die WinAmp hinterher trauern. Da wird eine Software eingestellt, die man vielleicht schon über eine Dekade nutzt. Doch eigentlich gibt es keinen Grund zur Traurigkeit angesichts der Alternativen, aber auch dadurch, dass WinAmp ja nicht aus dem Netz verschwindet. Der Player wird nicht mehr gepflegt und dennoch wird er sicherlich noch einige Jahre ohne Probleme auf euren Systemen laufen.

Warum sollte man den Betrieb denn jetzt einstellen? Nutzt WinAmp weiter, sofern keine gravierenden Sicherheitslücken auftauchen – und nutzt die Zeit, um vielleicht einen neuen Player zu finden. Ich selber bin durch Onlinedienste wie Spotify fast von lokalen Playern abgekehrt. Musik kommt aus der Spotify-Software, lokale Musik spiele ich mit dem VLC-Player ab. Seit gefühlten 100 Jahren ziehe ich dafür die Ordner meiner Wunschmusik einfach in den Player – fertig. Alternativ kommt der iTunes-Server meines NAS zum Einsatz.

Die letzte Chance könnte einen Petition sein. Heutzutage gibt es ja für jeden Scheiss eine Petition. Das wichtige Instrument der Befragung verkommt heutzutage oftmals zum Sammelsurium der Unwichtigkeiten – könnte aber den einen oder anderen in der Petition Angesprochenen zum Umdenken bewegen. Die Macht der Masse ist bekanntlich zu vielen Dingen gut. Die letzte Bastion der WinAmp-Liebhaber kann nun also auch eine Petition zeichnen. Die kecke Forderung, die man an AOL richtet? Rockt den Source Code raus, oder pflegt den Player weiter!

Über 1700 Menschen haben sich bereits dafür ausgesprochen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25468 Artikel geschrieben.